Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wie ein Diekircher Ingenieur die alte Bagdadbahn baute und ein Massaker miterlebte
International 5 Min. 29.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wie ein Diekircher Ingenieur die alte Bagdadbahn baute und ein Massaker miterlebte

Die Bagdad-Bahn zählt zu den legendären Linien Europas.

Wie ein Diekircher Ingenieur die alte Bagdadbahn baute und ein Massaker miterlebte

Die Bagdad-Bahn zählt zu den legendären Linien Europas.
Archivfoto: Luxemburger Wort
International 5 Min. 29.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wie ein Diekircher Ingenieur die alte Bagdadbahn baute und ein Massaker miterlebte

Bodo BOST
Bodo BOST
Wo heute an der türkisch-syrischen Grenze gekämpft wird, fuhr vor einem Jahrhundert die alte Bagdadbahn. Was kaum mehr bekannt ist: Ein Luxemburger Ingenieur war am Bau beteiligt - und wurde Zeuge eines schrecklichen Völkermordes...

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wie ein Diekircher Ingenieur die alte Bagdadbahn baute und ein Massaker miterlebte“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wie ein Diekircher Ingenieur die alte Bagdadbahn baute und ein Massaker miterlebte“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Eine Reise zu den Höhepunkten in den zentral-iranischen Städten
Kann man im Iran Urlaub machen? Man kann und man sollte sogar. Imposante Moscheen, Heiligtümer, Wüstenarchitektur und uralte Städte aus persischer Zeit sowie aufgeschlossene moderne Menschen locken immer mehr Touristen an.
Wer durch das Islam-Tor schreitet, dem ist eine gute Reise vergönnt.