Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wer Wind sät, wird Sturm ernten
Kommentar International 15.07.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wer Wind sät, wird Sturm ernten

Wer Wind sät, wird Sturm ernten

Foto: AFP
Kommentar International 15.07.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wer Wind sät, wird Sturm ernten

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Der versuchte Anschlag auf ein Migrantenlager in Tacoma zeigt vor allem eins. US-Präsident Donald Trump hat im "Land of the Free" ein Klima der Angst geschaffen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wer Wind sät, wird Sturm ernten“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wer Wind sät, wird Sturm ernten“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trump will massenhaft Migranten ausweisen
Berichte über verheerende Zustände in den überfüllten Lagern für Migranten in den USA haben für Empörung gesorgt. Präsident Trump sieht dagegen keinen Anlass für Kritik - und fordert Migranten auf, schlicht nicht illegal über die Grenze zu kommen.
TOPSHOT - US President Donald Trump speaks to the media prior to departing from the South Lawn of the White House in Washington, DC, July 5, 2019. - Trump on Friday lobbed another attack on the Federal Reserve, accusing it of incompetence for failing to stimulate the economy. The Fed "doesn't know what it's doing," he told reporters at the White House. (Photo by SAUL LOEB / AFP)