Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wer einmal die Bombe hat
International 4 Min. 19.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wer einmal die Bombe hat

Mit der Aufkündigung des INF-Vertrags könnte wieder ein Wettrüsten beginnen.

Wer einmal die Bombe hat

Mit der Aufkündigung des INF-Vertrags könnte wieder ein Wettrüsten beginnen.
Foto: FP
International 4 Min. 19.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wer einmal die Bombe hat

Dem INF-Vertrag (Intermediate-Range Nuclear Forces) droht im August 2019 das Aus. Dadurch wird die Welt wieder gefährlicher.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Wer einmal die Bombe hat“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Wer einmal die Bombe hat“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Jean Asselborn: In 105 Minuten um die Welt
In seiner außenpolitischen Erklärung ging Minister Jean Asselborn auf die weltweiten Entwicklungen im letzten Jahr ein. Den Fokus legte er dabei auf Europa, vor allem aber den Brexit.
Politik, Chamber: Aussenpolitische Deklaration Asselborn, Foto: Lex Kleren/Luxemburger Wort
Tilly Metz interpellée sur une base militaire belge
L'eurodéputée Tilly Metz et trois autres eurodéputés écologistes ont été interpellés mercredi après être entrés sur une base aérienne belge où sont stationnés des chasseurs bombardiers F-16 pour réclamer le retrait des bombes nucléaires américaines.
Weltordnung im Umbruch
Nach der Aufkündigung des INF-Vertrags über nukleare Mittelstreckensysteme muss Europa eine geeignete Antwort auf die atomare Bedrohung finden.
Ein Anti-Kriegs-Demonstrant bei der Münchener Sicherheitskonferenz.
Schreckgespenst Atomkrieg
Die Nato bereitet sich auf eine Welt ohne INF-Abrüstungsvertrag vor. Kann schon jetzt ausgeschlossen werden, dass neue Atomwaffen nach Europa kommen?
ARCHIV - 23.01.2019, Russland, Kubinka: Ein russischer Offizier geht an dem neuen Marschflugkörper vom Typ 9M729 (Nato-Code: SSC-8) entlang, im Hintergrund die Startvorrichtung. Die USA wollen nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur bereits an diesem Freitag den 01.02.2019 ihren Ausstieg aus dem INF-Vertrag zum Verzicht auf atomare Mittelstreckenwaffen ankündigen. Foto: Pavel Golovkin/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++