Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weiteres Opfer von 9/11 identifiziert
International 25.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Weiteres Opfer von 9/11 identifiziert

 Die Attentate von New York liegen mittlerweile 17 Jahre zurück.

Weiteres Opfer von 9/11 identifiziert

Die Attentate von New York liegen mittlerweile 17 Jahre zurück.
AP
International 25.07.2018 Aus unserem online-Archiv

Weiteres Opfer von 9/11 identifiziert

Fast 17 Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 ist in New York ein weiteres Todesopfer identifiziert worden.

(dpa) - Fast 17 Jahre nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 ist in New York ein weiteres Todesopfer identifiziert worden. Scott Michael Johnson wurde als 1642. Todesopfer ermittelt, wie die Gerichtsmedizinerin Barbara Sampson am Mittwoch mitteilte. Der damals 26-Jährige war als Analyst bei einer Investmentbank angestellt. Seine Identität wurde anhand von DNA-Tests an sterblichen Überresten festgestellt, die in den Trümmern gefunden worden waren.

Bei dem schwersten Anschlag in der Geschichte des Terrorismus mit vier gekaperten Passagierflugzeugen waren in den USA rund 3000 Menschen getötet worden. Islamisten hatten drei Flugzeuge in die Zwillingstürme des World Trade Centers in New York und in das Pentagon in Washington gesteuert. Eine vierte Maschine stürzte in Pennsylvania ab.

Mehr als 1100 New Yorker Todesopfer und damit etwa 40 Prozent der am World Trade Center Getöteten wurden bis heute nicht identifiziert. Sampson bekräftigte das Versprechen der Gerichtsmedizin von 2001 an die Hinterbliebenen, dass sämtliche Opfer identifiziert würden. Der Prozess läuft schleppend - zuletzt war im August 2017 ein New Yorker Todesopfer identifiziert worden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gedenken an 11. September 2001
US-Präsident Joe Biden erinnert zusammen mit seinen Amtsvorgängern Barack Obama und Bill Clinton an die Terroranschläge vor 20 Jahren.
(L-R) Former President Barack Obama, former First Lady Michelle Obama, President Joe Biden, First Lady Jill Biden and former New York City Mayor Michael Bloomberg attend the annual 9/11 Commemoration Ceremony at the National 9/11 Memorial and Museum on September 11, 2021 in New York. (Photo by Chip Somodevilla / POOL / Getty Images)
Marcy Borders konnte sich nach den Terroranschlägen auf das World Trade Center aus dem Nordturm retten. Das Foto der "Staubfrau" ging damals um die ganze Welt. Jetzt soll sie an Krebs gestorben sein.
(FILES) This September 11, 2001 file photo shows Marcy Borders covered in dust as she takes refuge in an office building after one of the World Trade Center towers collapsed when commercial planes crashed into them in New York. Marcy Borders, a survivor of the September 11, 2001 attacks on New York who was featured in one of the most iconic photographs of the event, has died of stomach cancer on August 25, 2015. She was 42. After the attacks, Borders spiraled into a decade-long deep depression and alcohol and drug abuse, though she eventually recovered after several years.  AFP PHOTO / Stan HONDA/FILES