Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weiterer Verdächtiger in Haft
International 01.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Anschlag in Nice

Weiterer Verdächtiger in Haft

Bei dem Attentat waren 84 Menschen getötet worden.
Anschlag in Nice

Weiterer Verdächtiger in Haft

Bei dem Attentat waren 84 Menschen getötet worden.
Foto: AFP
International 01.08.2016 Aus unserem online-Archiv
Anschlag in Nice

Weiterer Verdächtiger in Haft

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Zweieinhalb Wochen nach dem Terroranschlag von Nizza hat die französische Justiz einen weiteren Verdächtigen angeklagt und in Untersuchungshaft genommen.

(dpa) - Zweieinhalb Wochen nach dem Terroranschlag von Nice hat die französische Justiz einen weiteren Verdächtigen angeklagt und in Untersuchungshaft genommen. Der 36-Jährige sei auf Handy-Bildern mit dem mutmaßlichen Nice-Angreifer Mohamed Lahouaiej Bouhlel zu sehen, berichteten der Sender BFMTV und andere französische Medien am Montagabend.

Dem Mann werde vorgeworfen, an einer kriminellen Vereinigung teilgenommen zu haben, die im Zusammenhang mit einem Terror-Vorhaben stehe. Er soll mit Bouhlel mindestens seit einem Jahr in Kontakt gewesen sein.

Bouhlel hatte laut den Ermittlern am 14. Juli auf der Strandpromenade von Nice mit einem Lastwagen 84 Menschen getötet, bevor die Polizei ihn erschoss. Fünf mutmaßliche Unterstützer sitzen schon länger in Untersuchungshaft - drei von ihnen werden der Beihilfe zum Mord in Verbindung mit einem Terrorakt beschuldigt, zwei weitere sollen bei der Beschaffung seiner Pistole eine Rolle gespielt haben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Attentäter von Nice hat einstweilen die Hoffnung zerstört, dass es wieder einen normalen Alltag geben könnte. Erneut die Angst wie schon nach den Anschlägen von Paris im November letzten Jahres.
Forensics officers and policemen look for evidences near a truck on the Promenade des Anglais seafront in the French Riviera town of Nice on July 15, 2016, after it drove into a crowd watching a fireworks display.
An attack in Nice where a man rammed a truck into a crowd of people left 84 dead and another 18 in a "critical condition", interior ministry spokesman Pierre-Henry Brandet said Friday. An unidentified gunman barrelled the truck two kilometres (1.3 miles) through a crowd that had been enjoying a fireworks display for France's national day before being shot dead by police.
 / AFP PHOTO / ANNE-CHRISTINE POUJOULAT
Urlaubspläne nach den Unruhen
Ganz ohne Bedenken verreisen derzeit jedoch nur wenige Luxemburger. Die Attentate in Frankreich und Deutschland sowie die Unruhen in der Türkei stimmen nachdenklich. Spanien und Griechenland profitieren.
Frankreich kommt nicht zur Ruhe: In einer Kirche nehmen zwei Angreifer Geiseln, töten den Priester. Präsident Hollande spricht von einem neuen Terroranschlag - keine zwei Wochen nach der Lastwagen-Attacke von Nizza.
French police officers and fire engine arrive at the scene of a hostage-taking at a church in Saint-Etienne-du-Rouvray, northern France, on July 26, 2016 that left the priest dead.
A priest was killed on July 26 when men armed with knives seized hostages at a church near the northern French city of Rouen, a police source said. Police said they killed two hostage-takers in the attack in the Normandy town of Saint-Etienne-du-Rouvray, 125 kilometres (77 miles) north of Paris.

 / AFP PHOTO / CHARLY TRIBALLEAU
Die Menschen trauern. Sie weinen. Sie verarbeiten die Tat vom 14. Juli. Nizza trauert. Der Schmerz scheint mit den Tagen eher größer zu werden. Am Mittag legte Frankreich eine Schweigeminute ein.
A French flag flies among the crowd as people gather in front of the Monument du Centenaire before a minute of silence on the third day of national mourning to pay tribute to victims of the truck attack along the Promenade des Anglais on Bastille Day that killed scores and injured as many in Nice, France, July 18, 2016.  REUTERS/Pascal Rossignol
Mohamed Lahouaiej-Bouhlel
Nach dem verheerenden Anschlag mit Dutzenden Toten in Nice werden immer mehr Details über den Attentäter bekannt. Eine Zusammenstellung der wichtigsten Daten über den Mann, der 85 Menschen tötete.
Solidaritätsbekundung auf einer elektronischen Anzeigetafel vor dem EU-Parlamentsgebäude in Brüssel.