Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Weißes Haus meldet: Trump bei bester Gesundheit
Trump hat sich erstmals in seiner Amtszeit einer offiziellen medizinischen Untersuchung unterzogen.

Weißes Haus meldet: Trump bei bester Gesundheit

Foto: AFP
Trump hat sich erstmals in seiner Amtszeit einer offiziellen medizinischen Untersuchung unterzogen.
International 13.01.2018

Weißes Haus meldet: Trump bei bester Gesundheit

Alles bestens beim mächtigsten Mann der Welt. Nach seiner ersten offiziellen medizinischen Untersuchung wurde Donald Trump beste Gesundheit bescheinigt.

(dpa) - US-Präsident Donald Trump erfreut sich nach Darstellung des Weißen Hauses „ausgezeichneter Gesundheit“. Das teilte Ronny Jackson, Leibarzt des Weißen Hauses, am Freitagabend mit. Trump hatte sich zuvor erstmals in seiner Amtszeit einer offiziellen medizinischen Untersuchung unterzogen.

Donald Trump wird von Arzt Dr. Ronny Jackson in Bethesda begrüßt.
Donald Trump wird von Arzt Dr. Ronny Jackson in Bethesda begrüßt.
Foto: AFP

Für den Check-Up verbrachte der 71-jährige US-Präsident am Nachmittag mehrere Stunden im Militärkrankenhaus Walter Reed Military Medical Center in Bethesda bei Washington. Nach der Untersuchung verließ er das Krankenhaus gemeinsam mit Jackson.

Die Untersuchung des Präsidenten sei „außerordentlich gut“ verlaufen, berichtete Jackson. „Der Präsident ist bei ausgezeichneter Gesundheit“, sagte er. Er wollte die Untersuchungsergebnisse am Wochenende auswerten und am Dienstag weitere Details bekanntgeben.

Das Weiße Haus hatte im Vorfeld wenige Einblicke erlaubt, worauf sich die Untersuchung beziehen sollte. Es hieß nur, der geistige Zustand des Präsidenten sei nicht Gegenstand des Check-Ups. Medienberichten zufolge sollten Blutwerte, Verdauungstrakt, Bewegungsapparat und Haut des US-Staatsoberhauptes überprüft werden.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trumps Leibarzt wird doch nicht Veteranenminister
„Mit Bedauern ziehe ich meine Nominierung als Minister für die Angelegenheiten von Kriegsveteranen zurück“, heißt es in einer am Donnerstag vom Weißen Haus in Washington verbreiteten Erklärung Jacksons.
Der US-Präsident hatte den Mediziner und Marine-Admiral Ronny Jackson für das Amt nominiert, obwohl ihm nach Auffassung von Kongressabgeordneten die notwendigen Qualifikationen dafür fehlen.
Donald Trumps Sommerpause: 17 Tage Golfurlaub
US-Präsidenten machen im August ihren Sommerurlaub, auch Donald Trump. Der 71-jährige Republikaner wird während der 17-tägigen Auszeit seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen: Golf im eigenen Club.
Donald Trump verbringt seinen Sommerurlaub in seinem Golfclub in Bedminster (New Jersey).