Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wegen EU-Recht: Flüchtlinge verharren am Budapester Bahnhof
International 11 1 2 Min. 02.09.2015

Wegen EU-Recht: Flüchtlinge verharren am Budapester Bahnhof

Unter miserablen Bedingungen warten Tausende Flüchtlinge, darunter viele Kinder, am Ostbahnhof von Budapest auf ihre Ausreise gen Westen - vorerst vergebens.


(dpa) - Hadi sitzt auf einer Decke und guckt apathisch ins Dämmerlicht des Zwischengeschosses, das den Budapester Ostbahnhof mit der Metrostation verbindet. Der Dreijährige aus dem syrischen Damaskus hat das Down-Syndrom, sagt seine Mutter, Rasha. „Mein Kind ist sehr müde“, fügt sie hinzu. Dann zieht sie Hadis T-Shirt hoch und entfernt kurz ein Pflaster am Bauch des Kindes. Darunter ist ein Loch, groß wie ein Zwei-Euro-Stück, etwas Rötliches quillt heraus. Es ist ein künstlicher Darmausgang.

Hadi müsste zum Arzt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Deutschland: Tausende Flüchtlinge eingetroffen: Rettung gen Westen
Es ist ein riesiger Flüchtlingszug Richtung Westen: Dank einer Ausnahmeregelung sind am Wochenende nach österreichischen Angaben weit mehr als 10 000 Menschen aus Ungarn über Österreich nach Deutschland gekommen - bis zum späten Sonntagabend wurden insgesamt mehr als 20 000 erwartet.
Erste Teile der angekommenen Flüchtlinge wurden bereits in andere deutsche Bundesländer wie hier nach Dortmund verteilt