Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Warum Perus Präsident festgenommen und abgesetzt wurde
International 3 2 Min. 08.12.2022
Exklusiv für Abonnenten
Politisches Chaos in Peru

Warum Perus Präsident festgenommen und abgesetzt wurde

In Lima kam es nach dem Sturz von Pedro Castillo zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen seinen Anhängern und der Polizei.
Politisches Chaos in Peru

Warum Perus Präsident festgenommen und abgesetzt wurde

In Lima kam es nach dem Sturz von Pedro Castillo zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen seinen Anhängern und der Polizei.
Foto: AFP
International 3 2 Min. 08.12.2022
Exklusiv für Abonnenten
Politisches Chaos in Peru

Warum Perus Präsident festgenommen und abgesetzt wurde

Der Andenstaat kommt nicht zur Ruhe: Nach dem Sturz von Pedro Castillo ist seine Vizepräsidentin nun Staatschefin. Doch sie hat ein Problem.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Warum Perus Präsident festgenommen und abgesetzt wurde“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der Wiege der Drogenbarone
Der Geburtsort von „El Chapo“ Guzmán soll Anziehungspunkt für Touristen werden - und so laut Bürgermeister „auch die positiven Seiten“ zeigen.
Archäologen haben in der Nähe der peruanischen Küstenstadt Huanchaco ein Massengrab mit über 200 Kinderleichen aufgedeckt.
Undated picture released by Andina Agency of the remains of some 227 children allegedly offered in a sacrifice ritual by the pre-Columbian culture Chimu, uncovered by archaeologists in the Pampa La Cruz sector in Huanchaco, a coastal municipality of Trujillo, 700 km north of Lima. - A group of archeologists have discovered the remains of 227 children on Peru's north coast that were ritually sacrificed during the pre-Columbian Chimu culture, the biggest ever discovery of child sacrifice in the world. (Photo by LUIS PUELL / ANDINA / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / ANDINA / PROGRAMA ARQUEOLOGICO HUANCHACO / LUIS PUELL " - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS
Mexikos politische Elite zittert vor den Aussagen des mexikanischen Drogenbosses, denn Guzmán kennt alle Geheimnisse über Mexikos korrupte Politiker. Der Drogenboss wird in Mexiko als Wohltäter verehrt.
(FILES) In this file photo taken on January 8, 2016 Drug kingpin Joaquin "El Chapo" Guzman is escorted into a helicopter at Mexico City's airport following his recapture during an intense military operation in Los Mochis, in Sinaloa State. - Prosecutors and defense lawyers are set to deliver opening statements on November 13, 2018 in the New York trial of Joaquin "El Chapo" Guzman, one of the world's most notorious criminals accused of spending a quarter of a century smuggling cocaine into the United States. (Photo by ALFREDO ESTRELLA / AFP)