Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wahlen in Mexiko: Wer sich bewirbt, der stirbt
International 4 Min. 06.06.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wahlen in Mexiko: Wer sich bewirbt, der stirbt

Die frühere Miss Universum Lupita Jones (M.) kandidiert am Sonntag für den Gouverneursposten in Baja California in Mexiko.

Wahlen in Mexiko: Wer sich bewirbt, der stirbt

Die frühere Miss Universum Lupita Jones (M.) kandidiert am Sonntag für den Gouverneursposten in Baja California in Mexiko.
Foto: AFP
International 4 Min. 06.06.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Wahlen in Mexiko: Wer sich bewirbt, der stirbt

Mexiko erlebt einen der blutigsten Wahlkämpfe seiner Geschichte. Parlament, Gouverneure und Bürgermeister werden am Sonntag neu gewählt.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Wahlen in Mexiko: Wer sich bewirbt, der stirbt“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Joe Biden hat das Kernanliegen seines Vorgängers stillgelegt: den Mauerbau an der Grenze zu Mexiko. Zurückgeblieben sind unvollendete Baustellen.
12.05.2021, USA, Del Rio: In der texanischen Stadt Del Rio steht ein Teil des Grenzwalls, den der frühere US-Präsident Donald Trump veranlasst hat. Seit dessen Nachfolger Joe Biden dem Projekt die Finanzgrundlage entzogen hat, wurde an der Baustelle die Arbeit niedergelegt. (zu dpa: "Trumps Mauer unter Biden - «Ein Schandfleck»") Foto: Lena Klimkeit/dpa +++ dpa-Bildfunk +++