Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Wahlen in der Mongolei: Ein Land am Scheideweg
International 2 Min. 24.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Wahlen in der Mongolei: Ein Land am Scheideweg

In der Mongolei wird am 24. Juni gewählt.

Wahlen in der Mongolei: Ein Land am Scheideweg

In der Mongolei wird am 24. Juni gewählt.
Foto: AFP
International 2 Min. 24.06.2020
Exklusiv für Abonnenten

Wahlen in der Mongolei: Ein Land am Scheideweg

Korruption und soziale Ungleichheit: Die Mongolei leidet unter massiven wirtschaftlichen Problemen. Am Urnengang könnten die Wähler am Mittwoch für einen gesellschaftlichen Wandel stimmen.

Von LW-Korrespondent Fabian Kretschmer (Peking)

Wenn am Mittwoch die über zwei Millionen Wahlberechtigten  zum Urnengang antreten, dann werden sie dies mutmaßlich nüchtern tun: In sämtlichen Provinzen des Landes ist nämlich der Verkauf von Alkohol seit Dienstagabend verboten. Grund für das Verbot kurz vor den Wahlen sind die Unruhen vor dem Urnengang im Jahr 2008, bei denen zum Teil auch Alkohol im Spiel war. 

Die Mongolei, die sich zwischen Russland im Norden und China im Süden entlang schmiegt, wurde rund 60 Jahre lang unter kommunistischer Hand regiert ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Outdoor-Filme: Abenteuer auf der Leinwand
Nicht jeder kann mal eben zum Skifahren aus einer Zeppelingondel springen. Zum Glück gibt es aber Filmemacher, die solche Abenteuer festhalten - und sie bei der "European Outdoor Film Tour" auch in Luxemburg zeigen.
x
Viel Glück im Jahr des Schweins
Am 5. Februar beginnt für Chinesen in und außerhalb ihres Heimatlandes das Jahr des Schweins. Zum ersten Mal fand in Luxemburg eine kleine traditionelle Parade statt, aber auch im Familien- und Freundeskreis wird der Kultur Respekt gezollt.
Place d?Armes: Umzug zum chinesischen Neujahr / Foto: Steve EASTWOOD