Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vor 50 Jahren starb Benno Ohnesorg: Der Schuss, der Deutschland veränderte
International 4 Min. 02.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vor 50 Jahren starb Benno Ohnesorg: Der Schuss, der Deutschland veränderte

Das Symbolbild für eine Ära des Protests: Der sterbende Benno Ohnesorg liegt auf dem Boden, die Studentin Friederike Dollinger kümmert sich um ihn.

Vor 50 Jahren starb Benno Ohnesorg: Der Schuss, der Deutschland veränderte

Das Symbolbild für eine Ära des Protests: Der sterbende Benno Ohnesorg liegt auf dem Boden, die Studentin Friederike Dollinger kümmert sich um ihn.
Foto: ullstein / Getty Images
International 4 Min. 02.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vor 50 Jahren starb Benno Ohnesorg: Der Schuss, der Deutschland veränderte

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Am 2. Juni 1967 starb der Student Benno Ohnesorg, grundlos erschossen von einem Berliner Polizisten. Sein Tod und der folgende Justizskandal wurden zum Fanal für die Studentenbewegung – und zum Ausgangspunkt für eine neue Bundesrepublik.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Vor 50 Jahren starb Benno Ohnesorg: Der Schuss, der Deutschland veränderte“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Vor 50 Jahren starb Benno Ohnesorg: Der Schuss, der Deutschland veränderte“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am 6. Dezember 1969 spielen die Rolling Stones in Kalifornien. 300.000 Fans reisen an. Traurige Bilanz: Vier Tote und das Ende der "Roaring Sixties".
Hell's Angels before the Rolling Stones appeared at the Altamont Speedway for the free concert they were headlining. (Photo by William L. Rukeyser/Getty Images)
1969 treffen sich 400.000 Menschen auf einem Feld bei New York und feiern drei Tage lang friedlich. Woodstock prägt eine Generation. Was ist davon geblieben?
ARCHIV - 15.08.1969, USA, Bethel: Blick auf die zahlreichen Besucher des legendären Musikfestivals Woodstock. Zwischen Vietnam-Krieg und Bürgerrechtsbewegung trafen sich 1969 rund 400.000 Menschen auf diesem Feld im US-Bundesstaat New York und feierten drei Tage lang friedlich zu Weltklasse-Musik. Das Woodstock-Festival prägte eine ganze Generation. (zu dpa "Ein Wochenende für die Geschichtsbücher: 50 Jahre Woodstock-Festival") Foto: UPI/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Mai 1968: Paris et la France sont en ébullition, et plus rien ne sera pareil, ni en France ni ailleurs, quand aura explosé le chaudron de ce printemps d'insurrection.