Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Von der Leyens Sechs-Monats-Bilanz: Präsidentin der Schlagzeilen
International 1 8 Min. 26.05.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Von der Leyens Sechs-Monats-Bilanz: Präsidentin der Schlagzeilen

European Commission President Ursula von der Leyen gives a press conference on EU efforts to limit economic impact of the coronavirus disease (COVID-19) outbreak, in Brussels, on April 2, 2020. (Photo by FRANCOIS LENOIR / POOL / AFP)

Von der Leyens Sechs-Monats-Bilanz: Präsidentin der Schlagzeilen

European Commission President Ursula von der Leyen gives a press conference on EU efforts to limit economic impact of the coronavirus disease (COVID-19) outbreak, in Brussels, on April 2, 2020. (Photo by FRANCOIS LENOIR / POOL / AFP)
AFP
International 1 8 Min. 26.05.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Von der Leyens Sechs-Monats-Bilanz: Präsidentin der Schlagzeilen

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Die ersten sechs Monate von Ursula von der Leyen an der Spitze der EU-Kommission – eine Bilanz.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Von der Leyens Sechs-Monats-Bilanz: Präsidentin der Schlagzeilen“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Corona-Pandemie hat die europäische Wirtschaft zur Vollbremsung gezwungen. Der Schock sei so groß wie nie zuvor seit der großen Depression in den 1930er Jahren, sagt die EU-Kommission.
ARCHIV - 17.12.2019, Frankreich, Straßburg: Paolo Gentiloni (PD), Mitglied der Europäischen Kommission von der Leyen, Kommissar für Wirtschaft und Währung sowie Kommissar für Steuern und Zollunion, sitzt während einer Pressekonferenz im Gebäude des Europäischen Parlaments.  Mitten in der schweren Corona-Wirtschaftskrise legt die EU-Kommission am Mittwoch (06.05.2020) ihre Konjunkturprognose vor. Erwartet werden Annahmen zum Bruttoinlandsprodukt, zur Inflation und zur Arbeitslosigkeit in der Eurozone und der gesamten Europäischen Union. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa +++ dpa-Bildfunk +++