Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin gewählt
International 16.07.2019 Aus unserem online-Archiv

Von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin gewählt

Von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin gewählt

Michael Kappeler/dpa
International 16.07.2019 Aus unserem online-Archiv

Von der Leyen als EU-Kommissionspräsidentin gewählt

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Die deutsche Politikerin vereint 383 Stimmen der EU-Parlamentarier auf sich. 374 waren nötig, um die Nachfolge Jean-Claude Junckers zu übernehmen. Von der Leyen ist die erste Frau an der Spitze der EU.

Ursula von der Leyen ist zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt worden. Die deutsche Politikerin vereint 383 Stimmen der EU-Parlamentarier auf sich. 374 Stimmen waren nötig. 327 Abgeordnete stimmten gegen sie und 22 enthielten sich bei der Abstimmung am Dienstagabend in Straßburg.

Von der Leyen kann damit am 1. November die Nachfolge des Luxemburgers Jean-Claude Juncker antreten. Die 60-Jährige hatte bis zur letzten Minute um Stimmen gekämpft und am Vormittag mit einer engagierten Rede für sich geworben. Sie machte weitreichende Zusagen für ein klimaneutrales, soziales und geeintes Europa.  

José Manuel Barroso, EU-Kommissionspräsident von 2004 bis 2014, gratulierte bereits vor Bekanntgabe des offiziellen Wahlergebnisses via Twitter.

"Meine aufrichtigen Glückwünsche an @vonderleyen zu ihrer Wahl", schrieb Barroso. "Ich glaube, sie hat alle Qualitäten, unser Europa zu führen."