Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vom Retter zum Bremser
Leitartikel International 4 Min. 22.10.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vom Retter zum Bremser

Spätestens seit dem EU-Gipfel am Freitag in Brüssel ist es auch mit Macrons Messias-Image vorbei.

Vom Retter zum Bremser

Spätestens seit dem EU-Gipfel am Freitag in Brüssel ist es auch mit Macrons Messias-Image vorbei.
Foto: AFP
Leitartikel International 4 Min. 22.10.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vom Retter zum Bremser

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Emmanuel Macrons „Non“ beim jüngsten EU-Gipfel stärkt vor allem die Nationalisten auf dem Balkan.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Vom Retter zum Bremser “.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Vom Retter zum Bremser “.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein „Nein“ für Nordmazedonien – oder eine Vertagung der Entscheidung – würde der Glaubwürdigkeit der EU im Westbalkan sehr schaden.
SKOPJE, MACEDONIA - OCTOBER 25, 2015: Close up on Alexander the Great statue on Skopje's main square. Inaugurated in 2012, it became one of the landmarks of the city. (SHUTTERSTOCK)
Die Umbenennung trete mit Wirkung vom Dienstag in Kraft, gab die Regierung in Skopje am Abend bekannt. Der neue Name ist Teil der Umsetzung eines Abkommens mit Griechenland aus dem Juni des Vorjahres.
Die Europäische Union will die sogenannten Westbalkanstaaten enger an sich binden. Die Aufnahme neuer Mitglieder bleibt aber umstritten.
Greece's Prime minister Alexis Tsipras (R) and Macedonia's Prime Minister Zoran Zaev meet on the sidelines of the EU-Western Balkans Summit in Sofia on May 17, 2018.
European Union leaders meet their Balkan counterparts to hold out the promise of closer links to counter Russian influence, while steering clear of openly offering them membership. / AFP PHOTO / ludovic MARIN