Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Voll die Panik
International 4 Min. 09.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Der Bundestagswahlkampf der Union

Voll die Panik

Düstere Aussichten: Zweieinhalb Wochen vor der Bundestagswahl steuern die Union und ihr Kanzlerkandidat Armin Laschet auf ein historisches Debakel zu.
Der Bundestagswahlkampf der Union

Voll die Panik

Düstere Aussichten: Zweieinhalb Wochen vor der Bundestagswahl steuern die Union und ihr Kanzlerkandidat Armin Laschet auf ein historisches Debakel zu.
Foto: AFP
International 4 Min. 09.09.2021
Exklusiv für Abonnenten
Der Bundestagswahlkampf der Union

Voll die Panik

Die Union kriegt weder ihren Kanzlerkandidaten Armin Laschet noch ihren Wahlkampf noch sich selbst in den Griff.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Voll die Panik“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Voll die Panik“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bei seiner letzten Sitzung hat auch der Deutsche Bundestag in den Wahlkampfmodus umgeschaltet. Sogar die Kanzlerin mischt sich ein.
TOPSHOT - German Chancellor Angela Merkel speaks at the Bundestag, the German lower house of parliament, in Berlin on September 7, 2021. (Photo by John MACDOUGALL / AFP)
Deutscher Bundestagswahlkampf
Armin Laschets Angst vor der Niederlage hilft den deutschen Dunkelroten möglicherweise viel mehr als ihr eigener Wahlkampf.
06.09.2021, Berlin: Linke-Spitzenkandidatin im Bundestagswahlkampf, Janine Wissler, stellt Kernpunkte für einen sozialen Kurswechsel vor und beantwortet auf einer Pressekonferenz Fragen Journalisten. Der rote Punkt ist die Lampe an einer Fernsehkamera. Foto: Wolfgang Kumm/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Die CDU im Wahlkampf
Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet hofft auf Friedrich Merz - Olaf Scholz und die SPD legen einfach immer weiter zu.
03.09.2021, Berlin: Armin Laschet, CDU-Kanzlerkandidat, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht bei der Vorstellung des «Zukunftsteams» der Union in der CDU-Parteizentrale. Mit einem achtköpfigen Team geht Unionskanzlerkandidat Armin Laschet (CDU) in den Wahlkampf-Endspurt. Foto: Christoph Soeder/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Deutscher Wahlkampf
Wenn gar nichts mehr hilft, warnt die Union gern vor dem Kommunismus - und meint diesmal damit Olaf Scholz.
German Finance Minister, Vice-Chancellor and the Social Democrats (SPD) candidate for Chancellor Olaf Scholz (L) meets with people from the service sector union Ver.di and the Federation of German Trade Unions (DGB) in front of an Amazon warehouse in Berlin, on September 1, 2021. (Photo by Odd ANDERSEN / AFP)
Die CSU und Armin Laschet
Der bayrische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder macht Wahlkampf - aber nicht für Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet.
ARCHIV - 27.08.2021, Bayern, Bayreuth: Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hält bei einem Wahlkampftermin in Bayreuth eine Rede. CSU-Chef Markus Söder hat die Union eindringlich vor einem Machtverlust nach der Bundestagswahl gewarnt. «Wir müssen alles tun, um einen historischen Linksrutsch in Deutschland zu verhindern». Foto: Nicolas Armer/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Das Erfolgsrezept von Olaf Scholz
Die Konkurrenz macht Fehler, Olaf Scholz unterdessen Prozente - und plötzlich steht er dem deutschen Kanzleramt am nächsten.
23.08.2021, Baden-Württemberg, Heilbronn: Olaf Scholz (SPD), Kanzlerkandidat der SPD für die Bundestagswahl, spricht bei der Veranstaltung «Wahlcheck»  der "Heilbronner Stimme". Die «Heilbronner Stimme» gibt Spitzenpolitikern die Gelegenheit, sich im Einzelgespräch je 90 Minuten lang zu präsentieren. Foto: Bernd Weißbrod/dpa +++ dpa-Bildfunk +++