Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vier Tote in Kanada - Mutmaßlicher Schütze stellt sich

Ottawa (dpa) - Vier Menschen sind am Montag im Westen Kanadas nach Polizeiangaben mit gezielten Schüssen getötet worden. Die beiden Männer und zwei Frauen seien an drei verschiedenen Orten in Penticton in der Provinz British Columbia erschossen worden, berichtete die Polizei nach Angaben des Senders CBC. Als möglicher Täter sei ein 60-Jähriger festgenommen worden, der sich kurz nach den Schüssen selbst in einer Polizeiwache gestellt hatte. Alle Beteiligten seien untereinander bekannt gewesen, die Tötungen wurden von der Polizei als „gezieltes Ereignis“ bezeichnet. Der genaue Tathergang und die Hintergründe wurden zunächst nicht genannt.

Heute

Kurzmeldungen Panorama Vor 38 Minuten

Landwirte ärgern sich über Hundekot

(dpa/lrs) - Landwirte in Rheinland-Pfalz wehren sich gegen Hundekot auf ihren Wiesen und Feldern. Viele Hundehalter seien sich der Folgen von Hundekot auf Ackerflächen nicht bewusst, sagte ein Sprecher des Bauern- und Winzerverbands Süd. „Es besteht Aufklärungsbedarf.“ Auch der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau klagt über die Hundehalter: „Wir haben den Eindruck, dass es – wie überall – sehr uneinsichtige Menschen gibt“, sagte ein Sprecher.

Der Hundekot sei ein hygienisches Problem, warnen die Landwirte. Er enthalte Keime, die Lebensmittel wie Salat aber auch Getreide belasteten. Außerdem fürchten die Landwirte, dass der Kot Futtermittel verunreinigt. Im schlimmsten Fall könne er zu Fehlgeburten bei trächtigen Rindern führen.

Davor warnen auch die Parasitologen des Friedrich-Loeffler-Instituts in Braunschweig: Der Kot könne nicht nur Salmonellen, sondern auch den Erreger Neospora caninum enthalten. Nach Erkenntnissen der Wissenschaftler wird der Parasit durch den Hund übertragen. In trächtigen Rindern greift er den Fötus und die Fruchthülle an. Oft kommt es zu Fehlgeburten. Überleben die jungen Kälber, sind sie lebenslang mit dem Parasiten infiziert.

Kurzmeldungen Politik Vor 41 Minuten

Tod von Jean: Parteien sagen Wahlkampfauftritte ab

(jt) – Nach dem Tod von Großherzog Jean verschieben DP, LSAP, Déi Gréng und LSAP den Wahlkampfauftakt für die Europawahl. Die vier Parteien teilten am Dienstag in einem gemeinsamen Communiqué mit, bis Montag, den 29. April, auf jegliche politische Veranstaltungen zu verzichten. 

Die Politiker, die für die Europawahl am 26. Mai kandidieren, bleiben jedoch weiterhin im öffentlichen Raum sichtbar: An vielen Orten in Luxemburg wurden bereits Wahlplakate aufgehängt.

Gestern

Schwerer Verkehrsunfall nahe Luxemburger Grenze

(sas) - Am Dienstagmittag gab es zwischen Föhren (D) und Hetzerath (D) - etwa 35 Kilometer von der Luxemburger Grenze entfernt - einen schweren Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärter Ursache nahm auf einer Landstraße die Fahrerin eines Lieferwagens an einer Kreuzung einer anderen Fahrerin die Vorfahrt: Die Fahrzeuge kollidierten. Beide Frauen wurden verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Die Straße wurde für den Verkehr gesperrt, im Bereich der L141 kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Kurzmeldungen Lokales 23.04.2019

Auto überschlägt sich: Ein Mensch verletzt

(sas) - Am Dienstag wurde eine Person verletzt, als sie sich kurz nach 14 Uhr auf der N21 zwischen Niederfeulen und Mertzig mit dem Auto überschlug. In Frisingen gab es gegen 15.30 Uhr ebenfalls einen Verkehrsunfall: Laut Corps grand-ducal d'incendie et de secours (CGDIS) wurde allerdings niemand verletzt, als in der Lëtzebuergerstrooss zwei Autos kollidierten.

Kurzmeldungen Lokales 23.04.2019

Drogen bei Hausdurchsuchung gefunden

(sas) - Als Polizeibeamte am Sonntag in einer Wohnung an der Rue Anatole France in Luxemburg-Stadt den starken Duft von Marihuana wahrnahmen, führten sie eine Hausdurchsuchung durch. Dabei wurden insgesamt 464,90 Gramm an Cannabisprodukten und 6,30 Gramm Kokain sichergestellt. Zwei Personen wurden wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz festgenommen.

Kurzmeldungen Lokales 23.04.2019

Stau auf der A3 und A4 nach Unfällen

Nach einem Unfall zwischen dem Gaspericher Kreuz und Bettemburg staut sich der Verkehr auf der A3 in Richtung Frankreich.

Auf der A4 in Richtung Esch/Alzette ist ein Lieferwagen auf Höhe des Autobahnkreuzes Cessingen auf der linken Fahrspur liegengeblieben. Auch hier  staut der Verkehr.

Mehr Verkehrsmeldungen gibt es hier.

Kurzmeldungen Lokales 23.04.2019

Fahrzeuge in Roost gestohlen: Polizei sucht Zeugen

(sas) - In der Nacht zum Montag haben Unbekannte sich Zugang zu zwei Autohäusern in einer Gewerbezone in Roost verschafft und gleich mehrere, auf dem Gelände abgestellte Neuwagen entwendet. Auch die passenden Zündschlüssel wurden gestohlen. Bei den Fahrzeugen handelt es sich in erster Linie um DS-Modelle der Marke Citroën, um einen Audi Q2 mit dem Luxemburger Kennzeichen XX6351 und um einen blauen Kleinlaster der Marke PEUGEOT, mit dem Luxemburger Kennzeichen WJ8008. Außerdem wurden mehrere Fahrräder gestohlen.

Um den Fall aufzuklären, bittet die Polizei eventuelle Zeugen sich bei der Dienststelle in Mersch unter der Nummer 4997-9500 zu melden.

Mindestens 23 Tote nach Regenfällen in Südafrika

(dpa) - Nach heftigen Regenfällen in Südafrika sind mindestens 23 Menschen bei Überschwemmungen und Erdrutschen ums Leben gekommen. Rund um die südöstliche Hafenstadt Durban seien zahlreiche Straßen überflutet worden, wie die örtliche Nachrichtenagentur ANA am Dienstag unter Berufung auf die Provinzregierung von KwaZulu-Natal berichtete. An einigen Orten seien über Nacht rund 30 Zentimeter Regen gefallen. In Durban stürzte ein Haus infolge eines Erdrutsches ein, Retter bargen dort mindestens sieben Todesopfer.

In Teilen der Provinz war auch der Strom ausgefallen, wie ANA weiter berichtete. Südafrikas Regierung erklärte, Rettungskräfte und die örtlichen Behörden seien in vollem Einsatz, „um das Leben der betroffenen Gemeinden wieder zur Normalität zurückzubringen“.

Kurzmeldungen Politik 23.04.2019

Kreml bestätigt: Putin trifft Kim am Donnerstag

(dpa) - Präsident Wladimir Putin wird den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un am Donnerstag in Russland treffen. Das teilte Präsidentenberater Juri Uschakow am Dienstag in Moskau mit, meldete die russische Agentur Interfax.

Die beiden Politiker kommen demnach in der ostrussischen Hafenstadt Wladiwostok in der Nähe der Grenze zu Nordkorea zusammen.

Kurzmeldungen Lokales 23.04.2019

Meteolux warnt vor Gewitter am Mittwoch

(sas) - Alarmstufe Orange: Der Wetterdienst Meteolux warnt vor mäßigen Unwettern am Mittwoch. Landesweit ist zwischen 15 und 20 Uhr mit starken Windböen von bis zu 75 Kilometern pro Stunde zu rechnen. In einigen Gebieten kann es auch hageln. Die Temperaturen bewegen sich am Mittwoch zwischen 6 und 19 Grad.

Mindestens 17 Tote bei Überschwemmungen in Uganda

(dpa) - Nach heftigen Regenfällen im Osten Ugandas sind bei Überschwemmungen und Hauseinstürzen mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen.

Die meisten der Opfer in den Bezirken Kamuli und Buyende seien Kinder gewesen, sagte der regionale Polizeisprecher Michael Kasadha am Dienstag. Rund 50 weitere Menschen seien verletzt worden. Die Polizei rechnet demnach damit, dass die Opferzahl noch ansteigen könnte. In ländlichen Gegenden Ugandas sind Häuser häufig aus Lehm gebaut und daher anfälliger für Überschwemmungsschäden.

Kurzmeldungen Panorama 23.04.2019

Deutsche Polizei verfolgt Pferde und Esel mit Linienbus

(dpa) - Mit einem Linienbus haben deutsche Polizisten eine ausgebüxte Pferdeherde und einen Esel verfolgt. Erst der herbeigerufenen Verstärkung gelang es aber, die sieben Tiere in einem Vorgarten wieder einzufangen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Demnach war die Herde in der Nacht zum Ostersonntag von einer Weide im Ort Kornelimünster bei Aachen ausgebrochen und rund drei Kilometer bis nach Walheim getrabt. Die Polizei habe zunächst zu Fuß versucht, ein Kreuz- und Querlaufen über die Straße zu verhindern.

Die „recht sportlichen“ Beamten seien aber nicht hinterhergekommen und daher in den vorbeifahrenden Bus gestiegen. Weitere Kollegen rückten an und trieben die Tiere in den Vorgarten. Schließlich rückte der Besitzer mit Seilen und Halftern an.

Vorgestern

Kurzmeldungen Lokales 22.04.2019

Ein Verletzer nach Autounfall

Bei einem Unfall mit zwei Autos ist am Sonntagabend um 20:24 Uhr ein Mensch leicht verletzt worden.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei auf der CR332 zwischen Lentzweiler und Boxhorn.


Kurzmeldungen Lokales 22.04.2019

Auto prallt gegen Baum: ein Verletzter

Ein Auto kollidierte am Sonntagabend um 22:42 Uhr mit einem Baum, ein Mensch wurde leicht verletzt. Laut Polizei ereignete sich der Unfall in der Jos Seylerstroos.


Kurzmeldungen Lokales 22.04.2019

Vier Verletzte nach Unfall bei Remich

Vier Menschen sind am Sonntagabend bei einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto leicht verletzt worden. Wie die Polizei meldet, ereignete sich der Unfall um 20.32 Uhr auf der RN10 zwischen Bech-Kleinmacher und Remich.

Im Einsatz waren mehrere Rettungskräfte aus Bettemburg, Düdelingen, Remich und Schengen.