Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Verschiebung der US-Vorwahl in Wisconsin in letzter Minute
International 06.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Verschiebung der US-Vorwahl in Wisconsin in letzter Minute

Die Skyline von Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin.

Verschiebung der US-Vorwahl in Wisconsin in letzter Minute

Die Skyline von Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin.
Foto: AFP
International 06.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Verschiebung der US-Vorwahl in Wisconsin in letzter Minute

Die Vorwahlen im US-Bundesstaat Wisconsin sollten am Dienstag stattfinden . Nun hat der Gouverneur von Wisconsin, Tony Evers, sie in einer überraschenden Kehrtwende doch noch abgesagt.

(dpa) - Der Gouverneur von Wisconsin, Tony Evers, hat in letzter Minute eine Verschiebung der ursprünglich für Dienstag geplanten Vorwahl in dem Bundesstaat angeordnet. Demnach soll die Abstimmung auf den 9. Juni verlegt werden. Am Dienstag soll nach Evers' Plänen das Parlament in Wisconsin über die Terminänderung beraten.


TOPSHOT - Democratic presidential hopefuls former US vice president Joe Biden (L) and Senator Bernie Sanders greet each other with a safe elbow bump before the start of the 11th Democratic Party 2020 presidential debate in a CNN Washington Bureau studio in Washington, DC on March 15, 2020. (Photo by Mandel NGAN / AFP)
Biden vs Sanders: Das "Corona-Duell"
Das erste direkte Aufeinandertreffen von Joe Biden und Bernie Sanders stand ganz im Zeichen der Corona-Krise. Die Kandidaten vergleichen den Ernst der Lage in dem Fernsehduell mit einem Krieg.

Bereits zuvor hatte es zwischen Demokraten und Republikanern in dem Bundesstaat hitzige Diskussionen über eine mögliche Verschiebung der Wahl gegeben. Evers beklagte, es habe keine parlamentarische Lösung gegeben, daher habe er sich für die Verordnung entschieden. "Ich kann nicht guten Gewissens zusehen und nichts tun", sagte Evers zu dem kurzfristigen Schritt. Er sei verpflichtet, die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten.

Zuvor hatten bereits diverse andere Bundesstaaten ihre ursprünglich für März und April angesetzten Abstimmungen wegen der Pandemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Die USA sind schwer von der Corona-Pandemie getroffen. Die Zahl der Infektionsfälle ist dort so hoch wie in keinem anderen Land. Für viele Teile des Landes gelten Ausgangsbeschränkungen. Der Zeitplan des Wahljahres ist durch die Krise komplett durcheinandergeraten.

Der ehemalige Vizepräsident Joe Biden (L) und Senator Bernie Sanders (Vermont).
Der ehemalige Vizepräsident Joe Biden (L) und Senator Bernie Sanders (Vermont).
Foto: AFP

Bei den Republikanern will Amtsinhaber Donald Trump bei der Präsidentschaftswahl Anfang November für eine zweite Amtszeit antreten. Er steht als Präsidentschaftskandidat seiner Partei bereits fest. Bei den Demokraten liefern sich der frühere US-Vizepräsident Joe Biden und der linke Senator Bernie Sanders noch ein Rennen um die Nominierung ihrer Partei. Biden liegt nach den bisherigen Vorwahlen klar in Führung. Sanders hält bislang aber an seiner Präsidentschaftsbewerbung fest.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das erste direkte Aufeinandertreffen von Joe Biden und Bernie Sanders stand ganz im Zeichen der Corona-Krise. Die Kandidaten vergleichen den Ernst der Lage in dem Fernsehduell mit einem Krieg.
TOPSHOT - Democratic presidential hopefuls former US vice president Joe Biden (L) and Senator Bernie Sanders greet each other with a safe elbow bump before the start of the 11th Democratic Party 2020 presidential debate in a CNN Washington Bureau studio in Washington, DC on March 15, 2020. (Photo by Mandel NGAN / AFP)
Nach dem „Super Tuesday“ die nächste größere Vorwahlrunde der US-Demokraten, und wieder räumt Joe Biden ab. Noch ist das Rennen um die Präsidentschaftskandidatur nicht entschieden.
Democratic presidential hopeful former Vice President Joe Biden speaks at the National Constitution Center in Philadelphia, Pennsylvania on March 10, 2020. (Photo by MANDEL NGAN / AFP)