Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vera Jourova: "Nicht paranoid werden"
International 8 Min. 26.04.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vera Jourova: "Nicht paranoid werden"

Für Vera Jourova ist Antoine
Deltour kein Dieb, sondern 
jemand, der mit guten Absichten handelte.

Vera Jourova: "Nicht paranoid werden"

Für Vera Jourova ist Antoine
Deltour kein Dieb, sondern 
jemand, der mit guten Absichten handelte.
Photo: AFP
International 8 Min. 26.04.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Vera Jourova: "Nicht paranoid werden"

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
LuxLeaks, Panama Papers, Cambridge Analytica ... Es gibt kaum eine EU-Politikerin, die so viele heikle Themen gleichzeitig behandeln muss, wie die EU-Justizkommissarin Vera Jourova. Ein Gespräch am Rande ihres zweitägigen Luxemburg-Besuchs, der bis Freitag andauert.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Vera Jourova: "Nicht paranoid werden"“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Vera Jourova: "Nicht paranoid werden"“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Öffentlichkeit entgehen Beiträge in Milliardenhöhe, weil Arbeitnehmer Missstände, die sie sehen, nicht melden – aus Angst vor Repressalien. Die EU-Kommission will das nun ändern und spricht dabei für Luxemburg heikle Themen an.
26.4. LuxLeaks Prozess / Cite Judiciaire / Antoine Deltour Foto:Guy Jallay
Der Datenskandal um Cambridge Analytica erschüttert das Vertrauen in Facebook. Investoren verkaufen die Aktie und ziehen vor Gericht. Nutzer wollen mit einer Petition erreichen, dass das Netzwerk persönliche Daten nicht mehr so leichtfertig weiterreicht.
Alexander Nix, der geschasste Chef von Cambridge Analytica gehöre hinter Gitter. Zumindest sieht das dieser Plakatierer so.
Erst wollte er nicht, dann tat er es doch: Felix Braz verteidigte das Urteil gegen die Angeklagten Antoine Deltour und Raphaël Halet gegen Kritik aus dem Ausland. Er sprach sich auch für einen besseren Schutz von Whistleblower aus.
Das LuxLeaks-Urteil erkenne das Statut des Whistleblower an, das sei sehr selten, so Felix Braz.
Der Fall "Cambridge Analytica" und „Big Data": Wie das Abschöpfen und Auswerten enormer Datenmengen aus dem Internet zum Menetekel für die "Politik 4.0" werden könnte.