Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Vatikan weist Gerüchte um Gesundheitszustand von Benedikt XVI. zurück
International 19.06.2019

Vatikan weist Gerüchte um Gesundheitszustand von Benedikt XVI. zurück

Papst Franziskus sagte kürzlich über den Gesundheitszustand seines Vorgängers, sein Problem seien seine "Knie, nicht der Kopf."

Vatikan weist Gerüchte um Gesundheitszustand von Benedikt XVI. zurück

Papst Franziskus sagte kürzlich über den Gesundheitszustand seines Vorgängers, sein Problem seien seine "Knie, nicht der Kopf."
Foto: AP
International 19.06.2019

Vatikan weist Gerüchte um Gesundheitszustand von Benedikt XVI. zurück

Der Vatikan hat Spekulationen zurückgewiesen, wonach es dem emeritierten Papst Benedikt XVI. schlechter gehe.

(dpa) - "Das sind falsche Gerüchte", sagte Vatikansprecher Alessandro Gisotti der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage. Der gebürtige Bayer ist 92 Jahre alt und lebt seit seinem völlig unerwarteten Rücktritt als Papst im Februar 2013 zurückgezogen in den Vatikanischen Gärten.


ARCHIV - 01.06.2018, Vatikan, Vatikanstadt: Der emeritierte Papst Benedikt XVI. Für Benedikt sind die 68er Jahre eine Ursache für den sexuellen Missbrauch von Kindern in der katholischen Kirche. Foto: Daniel Karmann/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Die Schuld der 68er: Benedikts Antwort auf die Missbrauchskrise
Der frühere Papst Benedikt meldet sich aus dem Off zum heikelsten Thema für die katholische Kirche zurück. In einem Schreiben macht er die Liberalisierung der Sexualität für die Missbrauchskrise verantwortlich – und erntet Kritik.

Seit Montag zirkulieren Gerüchte, wonach Benedikt einen "leichten Schlaganfall" gehabt haben soll. Unter anderem wurden sie auf einer Benedikt gewidmeten Facebook-Seite verbreitet, auf der zum Gebet für den Ex-Papst aufgerufen wurde.

Wegen seines hohen Alters wird immer wieder gemutmaßt, wie es Benedikt geht. Vertraute betonen immer wieder, dass er geistig wach sei, aber die körperlichen Kräfte nachlassen. "Er spricht wenig, er spricht langsam, aber mit der gleichen Tiefgründigkeit wie immer", sagte Papst Franziskus kürzlich über seinen Vorgänger. "Denn Benedikts Problem sind die Knie, nicht der Kopf."


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.