Wählen Sie Ihre Nachrichten​

USA: Todesfalle Pflegeheim
International 2 Min. 22.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

USA: Todesfalle Pflegeheim

Im Seniorenheim Andover vor den Toren New Yorks wütete das Corona-Virus besonders heftig. Traurige, vorläufige Bilanz: 70 Tote und Dutzende Neuinfektionen unter den 420 Bewohnern und dem Pflegepersonal. Bis heute gibt es in dem Heim keine ausreichende Zahl an Masken oder Schutzkleidung.

USA: Todesfalle Pflegeheim

Im Seniorenheim Andover vor den Toren New Yorks wütete das Corona-Virus besonders heftig. Traurige, vorläufige Bilanz: 70 Tote und Dutzende Neuinfektionen unter den 420 Bewohnern und dem Pflegepersonal. Bis heute gibt es in dem Heim keine ausreichende Zahl an Masken oder Schutzkleidung.
Foto: AFP
International 2 Min. 22.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

USA: Todesfalle Pflegeheim

Das erste Corona-Opfer in den USA lebte in einem Altersheim in einem Vorort von Seattle. Sechs Wochen später wird jeder fünfte Tote der Pandemie mit einer Pflegeeinrichtung in Verbindung gebracht. Für Alte und Kranke werden sie zur Todesfalle.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „USA: Todesfalle Pflegeheim“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „USA: Todesfalle Pflegeheim“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Klopapier vom Kartell
In Mexiko versorgt das Organisierte Verbrechen die Menschen mit Corona-Hilfen. Doch die Zahl der Morde steigt trotz der Quarantäne.
TOPSHOT - A man in a wheelchair poses with a box with donations of basic goods handed to him by employees of the foundation of Alejandrina Guzman, daughter of Mexican drug lord Joaquin "El Chapo" Guzman, amid the new coronavirus pandemic in Guadalajara, Mexico, on April 17, 2020. (Photo by Ulises Ruiz / AFP)
Der Wettkampf der Verschwörungstheorien
Vor allem aus den USA wird der Vorwurf laut, das Coronavirus könne aus einem Bio-Labor aus Wuhan stammen. China ist zurecht empört, doch verweigert gleichzeitig eine offene Debatte.
TOPSHOT - A medical worker prepares to check the temperature of an AFP photojournalist before a COVID-19 coronavirus test in Wuhan in China's central Hubei province on April 16, 2020. - China has largely brought the coronavirus under control within its borders since the outbreak first emerged in the city of Wuhan late last year. (Photo by Hector RETAMAL / AFP)
Trump dreht WHO mitten in Corona-Krise den Geldhahn zu
US-Präsident Trump steht in der Corona-Krise erheblich unter Druck. Mit der WHO hat er nun einen Schuldigen gefunden, den er für die Tragweite der Pandemie verantwortlich machen kann. Will er damit von eigenen Versäumnissen ablenken?
US President Donald Trump speaks during the daily briefing on the novel coronavirus, which causes COVID-19, in the Rose Garden of the White House on April 14, 2020, in Washington, DC. (Photo by MANDEL NGAN / AFP)