Wählen Sie Ihre Nachrichten​

USA melden Erfolge gegen IS
International 14.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Terrorbekämpfung

USA melden Erfolge gegen IS

Der Kampf gegen den IS fordert immer wieder Menschenleben. Im Bild ist die Beerdigung eines Kämpfers in Tikrit zu sehen.
Terrorbekämpfung

USA melden Erfolge gegen IS

Der Kampf gegen den IS fordert immer wieder Menschenleben. Im Bild ist die Beerdigung eines Kämpfers in Tikrit zu sehen.
Foto: AFP
International 14.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Terrorbekämpfung

USA melden Erfolge gegen IS

„Die Kombination von Luftangriffen der Koalition und irakischen Bodentruppen haben einen Effekt auf den Feind“, teilte Pentagonsprecher Steve Warren am Montag in Washington mit.

(dpa) - Die USA melden erhebliche Erfolge im Kampf gegen die Terrormilizen Islamischer Staat (IS) im Irak. Rund 25 bis 30 Prozent ihrer Gebiete seien in den vergangenen Monaten zurückerobert worden. „Die Kombination von Luftangriffen der Koalition und irakischen Bodentruppen haben einen Effekt auf den Feind“, teilte Pentagonsprecher Steve Warren am Montag in Washington mit.

„Der IS hat große Gebiete verloren, in denen er zuvor dominiert hatte“, sagte Warren weiter. US-Präsident Barack Obama empfängt an diesem Dienstag (16.25 Uhr MESZ) den irakischen Regierungschef Haidar al-Abadi im Weißen Haus. Dabei dürfte es vor allem um den Kampf gegen den IS und die Zusammenarbeit des US-Militärs mit den irakischen Sicherheitskräften gehen.

Bekämpfung aus der Luft

In Washington heißt es, möglicherweise werde der Iraker um mehr Waffenhilfe bitten. Die USA sind seit Monaten vor allem mit Kampfflugzeugen im Einsatz, um den Vormarsch der sunnitischen Terrormilizen zu stoppen. Sie haben zudem lediglich Militärberater geschickt, die die irakischen Truppen schulen sollen. Bei ersten Angriffswellen gab es immer wieder Berichte, wonach irakische Einheiten vor den IS-Kämpfern geflohen seien.  


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

US-Truppenabzug aus dem Irak
Nach mehr als 18 Jahren wollen die USA ihren Kampfeinsatz im Irak zum Jahresende beenden. Doch nicht alle US-Truppen werden das Land verlassen.
(FILES) (COMBO) This combination of file pictures created on February 24, 2021 shows US President Joe Biden adjusting his mask as he speaks during a visit to the National Institutes of Health (NIH) in Bethesda, Maryland on February 11, 2021 and Iraqi Prime Minister Mustafa al-Kadhemi in a picture taken on February 20, 2021 in the capital Baghdad. - US President Joe Biden welcomes Iraqi Prime Minister Mustafa al-Kadhemi on July 26, 2021 in his first meeting with the weakened leader, whose loyalties are precariously split between the US ally and pro-Iran factions at home. At the heart of the meeting will be the presence of US troops in Iraq and more broadly, whether Baghdad has what it takes to stand up to residual Islamic State jihadist group cells within the country's borders. (Photos by SAUL LOEB and Aymen AL-AMERI / AFP)
Angebliche Botschaft des IS-Chefs
Rund 130 Luftangriffe haben die USA und ihre Verbündeten gegen die Terrormiliz IS im Irak und in Syrien geflogen. Mit welchem Erfolg, bleibt offen. Derweil meldet sich der „Kalif“ aus der Kriegsregion.
A U.S. Air Force A-10 Thunderbolt aircraft from Bagram Air Base flies a combat mission over Afghanistan, in this handout photograph taken on June 14, 2009.  An influential group of U.S. lawmakers on Thursday pledged to thwart the Pentagon's plans to retire the U.S. fleet of A-10 "Warthog" aircraft.  REUTERS/Staff Sgt. Jason Robertson/U.S. Air Force/Handout via Reuters (AFGHANISTAN - Tags: MILITARY POLITICS) FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS
Im Kampf gegen die Terrormiliz ist für die USA nach erfolgreichen Luftschlägen eine Offensive in Sicht. Derweil wird gerätselt, ob Anführer der IS bei einem Angriff verletzt wurde.
Obama hatte am Freitag die Entsendung von 1500 Soldaten verkündet.
Kampf gegen Terrormiliz
Die USA führen den Kampf gegen die Sunnitenmiliz IS nun auch in Syrien. Das von einem blutigen Bürgerkrieg zerrüttete Land muss sich auf noch schwerere Kämpfe einstellen. Auch arabische Verbündete kämpfen mit.
US-Jets kommen im Kampf gegen IS zum Einsatz (Archivbild).
Kerry erläutert IS-Strategie
Die US-Regierung verschärft den Kampf gegen die IS-Miliz. Kampfjets eilen Iraks Truppen zur Hilfe. US-Generalstabschef Dempsey schließt die erneute Entsendung von Kampftruppen nicht aus.
Der Kampf gegen die IS-Millizen wird langsam aber sicher zur internationalen Angelegenheit.