Wählen Sie Ihre Nachrichten​

USA gedenken der Anschläge vom 11. September 2001
In Shanksville, Pennsylvania gedachten die Menschen des Absturzes von "Flight 93" - der Maschine, die es nicht zum Attentatsziel der Terroristen schaffte.

USA gedenken der Anschläge vom 11. September 2001

AFP
In Shanksville, Pennsylvania gedachten die Menschen des Absturzes von "Flight 93" - der Maschine, die es nicht zum Attentatsziel der Terroristen schaffte.
International 4 11.09.2018

USA gedenken der Anschläge vom 11. September 2001

Der 11. September 2001 war eine Zäsur in der Geschichte der USA. Am Dienstag versammelten sich Tausende Menschen, um der knapp 3.000 Toten der Anschläge zu gedenken.

(dpa) - 17 Jahre nach den Terroranschlägen haben Tausende Menschen bei Gedenkfeiern in den USA der fast 3.000 Toten vom 11. September 2001 gedacht. „Heute kommt ganz Amerika zusammen“, sagte US-Präsident Donald Trump, der am Dienstag mit Ehefrau Melania zu einer Andacht in Shanksville im US-Bundesstaat Pennsylvania gekommen war. Dort hatten die Passagiere die Attentäter überwältigt und ein gekapertes Flugzeug in einem Feld zum Absturz gebracht.

Zwei der insgesamt vier von islamistischen Terroristen entführten Flugzeuge waren in die Türme des World Trade Centers in New York gestürzt, ein weiteres ins Pentagon, das US-Verteidigungsministerium.

„Dieses Feld ist jetzt ein Zeichen für amerikanischen Widerstand“, sagte Trump in Shanksville. „Diese Gedenkstätte ist eine Botschaft an die Welt: "Amerika wird sich niemals der Tyrannei unterwerfen!"“. Vizepräsident Mike Pence nahm unterdessen an einer Gedenkfeier im Pentagon teil.


17 Jahre alte Bilder, die immer noch schockieren
Die Anschläge vom 11. September 2001 gingen als tragischer Höhepunkt des Terrors in die Geschichte ein. Erneut tauchten jetzt zuvor unveröffentlichte Bilder auf.

In New York markierten zum Gedenken an die Opfer der Anschläge schon in den Nächten zuvor zwei blaue Lichtstrahlen stundenlang die früheren Standorte der beiden Türme. Angehörige lasen bei einer Gedenkveranstaltung die Namen der ums Leben gekommenen Menschen vor. Am 11. September 2001 waren beim bislang schlimmsten Anschlag in der Geschichte des Terrorismus rund 3000 Menschen getötet worden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

FBI veröffentlicht bisher unbekannte 9/11-Bilder
Im Internet kursieren neue Fotos der Terroranschläge vom 11. September. Die vom FBI veröffentlichten Bilder zeigen das verheerende Feuer und die Zerstörung, die das von Al-Qaida verübte Attentat am Pentagon bei Washington angerichtet hatte.
This image by the Federal Bureau of Investigation (FBI) newly released on March 31, 2017, shows debris from American Airlines Flight 77 after it crashed into the Pentagon on September 11, 2001. 
The flight from Dulles International Airport to Los Angeles, was hijacked by five al Qaeda terrorists, who flew the plane into the building at 9:37am ET, on September 11, killing 64 passengers and crew and 125 people in the Pentagon. / AFP PHOTO / FBI / HO / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / FBI" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS
New York 15 Jahre nach 9/11: 102 Minuten
Was als normaler Dienstag begann, verwandelte sich in kurzer Zeit zum schwersten Terrorangriff auf die USA. 15 Jahre nach den Anschlägen von 9/11 treiben die Erinnerungen den Besuchern am Ort des Grauens noch Tränen in die Augen.
Flugzeuge als Terrorwaffe: Am 11. September 2001 wurde das Horrorszenario tragische Realität.