Wählen Sie Ihre Nachrichten​

US-Wahl 2020: Zehn Fragen, zehn Antworten
International 7 Min. 17.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

US-Wahl 2020: Zehn Fragen, zehn Antworten

Aufgrund von Corona ist es in vielen US-Bundesstaaten möglich, vor dem 3. November zu wählen. Mehr als 17 Millionen US-Amerikaner haben bis Freitag bereits von dieser Möglichkeit profitiert.

US-Wahl 2020: Zehn Fragen, zehn Antworten

Aufgrund von Corona ist es in vielen US-Bundesstaaten möglich, vor dem 3. November zu wählen. Mehr als 17 Millionen US-Amerikaner haben bis Freitag bereits von dieser Möglichkeit profitiert.
AFP
International 7 Min. 17.10.2020
Exklusiv für Abonnenten

US-Wahl 2020: Zehn Fragen, zehn Antworten

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Die große Unbekannte: Warum die Entscheidung über den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen in diesem Jahr vertagt werden könnte.

Am 3. November wählen die USA einen neuen Präsidenten. Doch ein Endergebnis könnte an diesem Tag ausbleiben. Es droht eine Auseinandersetzung vor Gericht bei der Auszählung der Stimmen. 

1. Wer wählt den US-Präsidenten? 

Der US-Präsident wird nicht direkt vom Volk gewählt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kommentar: Trumps Ass im Ärmel
Sollte Amy Coney Barett noch vor dem 3. November als Richterin am Supreme Court bestätigt werden, könnte dies entscheidenden Einfluss auf den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen haben.
TOPSHOT - US President Donald Trump announces his US Supreme Court nominee, Judge Amy Coney Barrett (R), in the Rose Garden of the White House in Washington, DC on September 26, 2020. - Barrett, if confirmed by the US Senate, will replace Justice Ruth Bader Ginsburg, who died on September 18. (Photo by Olivier DOULIERY / AFP)