Wählen Sie Ihre Nachrichten​

US-Regierung verhängt weitere Sanktionen gegen Maduros Umfeld
International 01.03.2019

US-Regierung verhängt weitere Sanktionen gegen Maduros Umfeld

Mitglieder der Luftmacht aus Honduras laden Hilfsgüter für Venezuela in Flugzeuge.

US-Regierung verhängt weitere Sanktionen gegen Maduros Umfeld

Mitglieder der Luftmacht aus Honduras laden Hilfsgüter für Venezuela in Flugzeuge.
AFP
International 01.03.2019

US-Regierung verhängt weitere Sanktionen gegen Maduros Umfeld

Die US-Regierung hat weitere Strafmaßnahmen gegen Personen aus dem Umfeld des venezolanischen Staatschefs Nicolás Maduro verhängt.

(dpa) - Das US-Finanzministerium belegte am Freitag sechs führende Vertreter aus dem Sicherheitsapparat des Landes mit Sanktionen. Sie hätten die Blockade von Hilfslieferungen gesteuert und so die humanitäre Krise des Landes verschärft, hieß es zur Begründung. Durch die Sanktionen wird etwaiges Vermögen der Betroffenen in den USA eingefroren. Außerdem ist es US-Bürgern verboten, mit ihnen Geschäfte zu machen.


Was folgt für Venezuela?
In Venezuela herrscht ein Zustand, als hätte das Land einen totalen Krieg gegen sich selbst geführt ...

Das wegen seiner weltweit größten Öl-Vorkommen eigentlich reiche Land ist in den vergangenen Jahren in eine schwere Versorgungskrise abgeglitten und steckt derzeit in einem erbitterten Machtkampf zwischen Maduro und dem selbst ernannten Interimspräsidenten Juan Guaidó. Am vergangenen Wochenende war Guaidós Versuch gescheitert, Hilfsgüter von Kolumbien und Brasilien aus nach Venezuela zu bringen. An Grenzübergängen kam es zu schweren Auseinandersetzungen mit venezolanischen Sicherheitskräften.

Der US-Beauftragte für Venezuela, Elliott Abrams, sagte am Freitag in Washington, die US-Regierung habe außerdem Dutzende Personen aus dem Umfeld Maduros mit Visa-Restriktionen belegt. Das Außenministerium teilte mit, bereits 49 Personen sei ein Visum entzogen worden. Die USA riefen auch andere Staaten auf, solche Schritte vorzunehmen, sagte ein Sprecher des Ministeriums.


Bolivarian National Guard of Venezuela stand guard at the Francisco de Paula Santander international bridge in Urena, Venezuela on February 24, 2019, following protests in the region after Venezuelan President Nicolas Maduro ordered a temporary close-down of the border with Colombia preventing the humanitarian aid to enter the country. - International pressure mounted against Venezuela's leader Nicolas Maduro on Sunday, with Washington vowing to "take action" after opposition efforts to bring humanitarian aid into the country descended into bloody chaos. (Photo by Luis ROBAYO / AFP)
Kolumbien schließt vorübergehend Grenze zu Venezuela
Kolumbien hat alle Grenzübergänge nach Venezuela für die Dauer von 48 Stunden geschlossen. Bei den Zusammenstößen von Demonstranten mit venezolanischen Grenzschützern seien am Samstag Schäden entstanden, die repariert werden müssten.

Die USA haben bereits eine ganze Reihe von Sanktionen gegen das Maduro-Regime verhängt. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump unterstützt Interimspräsident Guaidó und versucht seit Wochen, Maduro zum Rückzug zu drängen. Abrams sagte, der Tag werde kommen, an dem Maduro abtrete. Man arbeite weiter daran, den Druck auf das Regime zu erhöhen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kolumbien schließt vorübergehend Grenze zu Venezuela
Kolumbien hat alle Grenzübergänge nach Venezuela für die Dauer von 48 Stunden geschlossen. Bei den Zusammenstößen von Demonstranten mit venezolanischen Grenzschützern seien am Samstag Schäden entstanden, die repariert werden müssten.
Bolivarian National Guard of Venezuela stand guard at the Francisco de Paula Santander international bridge in Urena, Venezuela on February 24, 2019, following protests in the region after Venezuelan President Nicolas Maduro ordered a temporary close-down of the border with Colombia preventing the humanitarian aid to enter the country. - International pressure mounted against Venezuela's leader Nicolas Maduro on Sunday, with Washington vowing to "take action" after opposition efforts to bring humanitarian aid into the country descended into bloody chaos. (Photo by Luis ROBAYO / AFP)
Land mit zwei Präsidenten: Wohin steuert Venezuela?
Im Land mit den größten Ölreserven der Welt hat es schon lange gebrodelt - jetzt kämpfen Opposition und Regierung mit offenem Visier. Ein junger Parlamentarier will die Macht an sich reißen, Präsident Maduro schwört erbitterten Widerstand.
Auf Twitter hat Venezuela aktuell zwei Präsidenten.