Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ukraine: Corona trifft auf Chaos
International 3 Min. 31.03.2020
Exklusiv für Abonnenten

Ukraine: Corona trifft auf Chaos

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskij ist offensichtlich mit der Corona-Krise überfordert.

Ukraine: Corona trifft auf Chaos

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskij ist offensichtlich mit der Corona-Krise überfordert.
Foto: AFP
International 3 Min. 31.03.2020
Exklusiv für Abonnenten

Ukraine: Corona trifft auf Chaos

Die Ukraine ist schlecht aufgestellt, um mit der Corona-Krise fertig zu werden.

Von LW-Korrespondent Stefan Schocher (Wien)

Krieg im Osten, massenhaft Heimkehrer im Westen, überwiegend aus Polen aber auch aus Italien oder Österreich, eine Regierungskrise, ein schwaches Gesundheitssystem sowie Maßnahmen, die auch für Eingeweihte keinen Sinn ergeben. 

Kurz gesagt: Die Corona-Krise stellt die Ukraine auf die Probe wie selten zuvor ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Krimtataren in Kiew: Heimat auf Zeit
Nach der russischen Annexion der Krim im Jahr 2014 siedelten Zehntausende Krimtataren in die Ukraine um. Wie hat sich die bedrohte Volksgruppe in der Zwischenzeit entwickelt?
Crimean Tatars attend a commemoration rally to mark the anniversary of forcible deportation,on Independence Square, in Kiev, Ukraine, 18 May 2017. Crimean Tatars gathered to mark the 73nd anniversary of forcible deportation of Crimean Tatars from the Crimea in 1944 by Soviet dictator Joseph Stalin.
 (Photo by STR/NurPhoto)
Krimtataren fürchten um Identität
Refat Chubarow ist Chef der Medschlis, der politischen Vertretung der Krimtataren. Mit dem LW spricht er über das, was er am meisten fürchtet: das Verschwinden seiner Volksgruppe.
Crimean Tatars gather to commemorate the mass deportations from the region in 1944 during a rally in the Crimean capital Simferopol May 18, 2014. REUTERS/Stringer (UKRAINE - Tags: POLITICS ANNIVERSARY)
Trump tauscht Stabschef aus
In der Ukraine-Affäre brachte Mick Mulvaney den US-Präsidenten in Erklärungsnot. Nun muss er als Stabschef im Weißen Haus abtreten.
(FILES) In this file photo taken on October 31, 2019 US Representative Mark Meadows, Republican of North Carolina, speaks outside the secure facility where depositions relating to the House impeachment inquiry are taking place on Capitol Hill in Washington, DC. - President Trump named Representative Mark Meadows (R-NC) as chief of staff on March 6, 2020, evening. "I am pleased to announce that Congressman Mark Meadows will become White House Chief of Staff," Trump wrote in a tweet. "I have long known and worked with Mark, and the relationship is a very good one." He also said that ousted Acting Chief Mick Mulvaney will be the new U.S. Special Envoy for Northern Ireland. (Photo by SAUL LOEB / AFP)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.