Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Über 200 Brände - mehrere Dörfer eingekesselt
International 9 26.07.2017 Aus unserem online-Archiv
In Portugal

Über 200 Brände - mehrere Dörfer eingekesselt

International 9 26.07.2017 Aus unserem online-Archiv
In Portugal

Über 200 Brände - mehrere Dörfer eingekesselt

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Gut einen Monat nach den verheerenden Bränden mit 64 Toten halten brennende Wälder in Portugal die Feuerwehr weiter in Atem. Nach Angaben des Zivilschutzes wüteten am Dienstag in Portugal insgesamt 228 Waldbrände.

(dpa) - Gut einen Monat nach den verheerenden Bränden mit 64 Toten halten brennende Wälder in Portugal die Feuerwehr weiter in Atem. Am Dienstag seien die rund 50 Bewohner des Dorfes Vilas Ruivas in der Gemeinde Vila Velha de Ródão im Osten des Landes in Sicherheit gebracht worden, sagte der stellvertretende Bürgermeister José Manuel Alves der Nachrichtenagentur Lusa.

Es gebe in der Gegend zwei Feuerfronten, die völlig außer Kontrolle seien. Die Flammen waren am Montagnachmittag aus noch unbekannter Ursache im Bezirk Castelo Branco ausgebrochen und griffen schnell auf Vila Velha de Ródão über. Starker Wind behinderte die Löscharbeiten.

Nach Angaben des Zivilschutzes wüteten am Dienstag in Portugal insgesamt 228 Waldbrände, die von knapp 3300 Feuerwehrleuten bekämpft wurden. Auch Flugzeuge und Hubschrauber waren im Einsatz. Laut Medienberichten waren mehrere Dörfer von Flammen eingekesselt.

In vielen Regionen brannten vor allem die leicht entzündbaren Eukalyptusbäume. So war das auch bei den schweren Bränden im Juni in der Region Pedrógão Grande im Zentrum des Landes gewesen. Damals starben 64 Menschen, 20 000 Hektar Land wurden zerstört.

Unter dem Eindruck der Tragödie wird nun eine im Frühjahr eingeleitete Forstreform beschleunigt, die von Umweltschützern schon seit Jahren gefordert worden war. Erst vorige Woche hatte das Parlament in Lissabon im Rahmen dieser Reform beschlossen, die Zahl der Eukalyptusbäume künftig zu reduzieren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Waldbrände in Portugal
Nur wenige Wochen nach den verheerenden Bränden in der Region Pedrógão Grande stehen erneut ganze Landstriche im Zentrum Portugal in Flammen.
TOPSHOT - A firefighter tackles a wildfire close to the village of Pucarica in Abrantes on August 10, 2017. 
Nearly 3,000 firefighters battled 80 wildfires raging across Portugal civil protection officials said, as the return of scorching heat put an end to the respite after a spate of blazes. Some 650 firefighters backed by nine water-dropping aircraft and over 200 vehicles were at the scene of the biggest blaze in a forest near the central town of Abrantes. / AFP PHOTO / PATRICIA DE MELO MOREIRA
Wegen eines neuen Waldbrandes im Département Var mussten mindestens 10.000 Bewohner und Touristen in Sicherheit gebracht werden - darunter auch die großherzogliche Familie, die sich nur wenige Kilometer entfernt in Cabasson im Sommerurlaub befindet.
TOPSHOT - People leave the beach with their belongings as a fire burns a forest behind them in Bormes-les-Mimosas, southeastern France, on July 26, 2017.
At least 10,000 people, including thousands of holidaymakers, were evacuated overnight after a new wildfire broke out in southern France, which was already battling massive blazes, authorities said on July 26. / AFP PHOTO / Anne-Christine POUJOULAT
Waldbrände in Portugal
In mehreren Regionen Portugals sind die Waldbrände wieder aufgeflammt. Über 2.000 Feuerwehrleute kämpften am Sonntag gegen die Flammen. Starker Wind erschwert die Arbeiten.
Über 2.000 Feuerwehrleute sind in Portugal wieder im Dauereinsatz.
Waldbrände in zahlreichen Urlaubszielen
Nach der langen Hitzewelle toben Waldbrände in Europa. Mancherorts schlagen die Flammen die Touristen in die Flucht. Luxair versichert, dass keine Kunden in Gefahr seien.
In Podstrana (in der Nähe von Split), brennt der Wald lichterloh.