Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Türkischer Mäzen Kavala seit tausend Tagen hinter Gittern
International 3 Min. 14.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Türkischer Mäzen Kavala seit tausend Tagen hinter Gittern

Osman Kavala, der Vorsitzende des Kulturinstituts Anadolu Kültür, ist dem türkischen Staatschef ein Dorn im Auge.

Türkischer Mäzen Kavala seit tausend Tagen hinter Gittern

Osman Kavala, der Vorsitzende des Kulturinstituts Anadolu Kültür, ist dem türkischen Staatschef ein Dorn im Auge.
Foto: Wiktor Dabkowski/dpa
International 3 Min. 14.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Türkischer Mäzen Kavala seit tausend Tagen hinter Gittern

Seit tausend Tagen sitzt der türkische Philanthrop Osman Kavala in Untersuchungshaft. Die Hoffnung auf eine baldige Freilassung schwindet.

Von LW-Korrespondent Gerd Höhler (Athen)

Ob Osman Kavala ahnte, was ihm bevorstand, als Polizeibeamte ihn am 17. Oktober 2017 am Flughafen Istanbul aus dem Flieger holten? Der bekannte Unternehmer und Mäzen hätte gewarnt sein müssen. 

In den Monaten zuvor hatten regierungsnahe türkische Medien eine beispiellose Hetzkampagne gegen Kavala gefahren, ihn als „ausländischen Agenten“, „Spion“ und „Terroristen“ dämonisiert ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Türkei: Neuer Haftbefehl gegen Osman Kavala
Überraschung im Gezi-Prozess: Der Intellektuelle Kavala und weitere Angeklagte werden freigesprochen. Nach langer U-Haft sollte Kavala freikommen. Doch diese Hoffnung wurde enttäuscht.
ARCHIV - 11.12.2014, Belgien, Brüssel: Osman Kavala, Vorsitzender des Kulturinstituts Anadolu Kültür, spricht auf einer Pressekonferenz im EU-Parlament. Ein türkisches Gericht hat den Intellektuellen und 15 weitere Angeklagte von allen Vorwürfen freigesprochen. Die Richter in Silivri ordneten nach Angaben von Beobachtern zudem Kavalas Freilassung aus der Haft an. Foto: Wiktor Dabkowski/dpa +++ dpa-Bildfunk +++