Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trump hat sich auf Corona-Virus testen lassen
International 14.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Trump hat sich auf Corona-Virus testen lassen

US-Präsident Donald Trump beugt sich dem Druck: Er hat sich auf das Virus testen lassen.

Trump hat sich auf Corona-Virus testen lassen

US-Präsident Donald Trump beugt sich dem Druck: Er hat sich auf das Virus testen lassen.
Foto: AFP
International 14.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Trump hat sich auf Corona-Virus testen lassen

Ergebnis soll bald bekanntgegeben werden - unterdessen weiten die USA den Einreisestopp auf Großbritannien und Irland aus.

(dpa) - Donald Trump hat dem wachsenden Druck nachgegeben. Der US-Präsident sagte bei einer Pressekonferenz am Samstag im Weißen Haus, er habe sich am Vorabend einem Test auf das Corona-Virus unterzogen. 

Ein Ergebnis werde erst ein oder zwei Tage nach dem Test vorliegen. 


(FILES) In this file photo US President Donald Trump (R) speaks with Brazilian President Jair Bolsonaro during a dinner at Mar-a-Lago in Palm Beach, Florida, on March 7, 2020. - Brazilian President Jair Bolsonaro's press secretary tested positive for coronavirus days after taking part in meetings with President Trump at Mar-a-Lago, Brazilian newspaper O Estado de S. Paulo reported and multiple US outlets have confirmed on March 12, 2020. (Photo by JIM WATSON / AFP)
Corona: Bolsonaro unter "besonderer Beobachtung", Trudeau in Isolation
Der Kommunikationssekretär des brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro wurde nach einer Reise in die USA positiv auf das Corona-Virus getestet. Dort hatten sie sich mit Präsident Donald Trump getroffen.

Trump war am vergangenen Wochenende mit einem Mitglied einer brasilianischen Delegation in Kontakt, das US-Medienberichten zufolge mit Trump für ein Foto posierte und das später positiv auf das Virus getestet wurde.

Die Sprecherin des Weißen Hauses, Stephanie Grisham, hatte am Donnerstag mitgeteilt, Trump habe fast keinen Umgang mit der Person gehabt. Es gebe daher keine Notwendigkeit für einen Test. 

Das Weiße Haus hatte am Freitagabend ein Schreiben des Arztes des Weißen Hauses verbreitet, in dem es hieß, Trump zeige keine Symptome von Covid-19. Ein Test sei daher nicht angezeigt.     

Den 30-tägigen Einreisestopp für Reisende aus weiten Teilen Europas wegen der Ausbreitung des Coronavirus hat Trump am Samstag auf Großbritannien und Irland ausgeweitet. Vizepräsident Mike Pence ergänzte, die Maßnahme trete um Mitternacht in der Nacht von Montag auf Dienstag in Kraft. Amerikaner und Personen mit einer dauerhaften Aufenthaltserlaubnis (Green Card), die sich in diesen beiden Ländern aufhielten, dürften auch danach weiter in die USA einreisen. Sie müssten sich aber Tests unterziehen und sollten sich in eine 14-tägige Selbstquarantäne begeben.  


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

US-Präsident Trump ruft nationalen Notstand aus
US-Präsident Trump ist wegen seiner zögerlichen Reaktion auf die Ausbreitung des Coronavirus in die Kritik geraten. Nun erklärt er einen nationalen Notstand - und setzt damit Katastrophenhilfe in Milliardenhöhe frei.
US President Donald Trump speaks at a press conference on COVID-19, known as the coronavirus, in the Rose Garden of the White House in Washington, DC, March 13, 2020. - Trump is declaring coronavirus a national emergency. (Photo by SAUL LOEB / AFP)
Brasiliens Präsident Bolsonaro positiv getestet
Für Südamerikas Riesenland Brasilien sind rund 80 Infektionen mit dem Coranavirus gemeldet - kein Vergleich zu den Zahlen in Europa. Doch kann die Regierung inzwischen nicht mehr die Augen vor der Pandemie verschließen.
Handout picture released by the Brazilian Presidency on March 12, 2020 showing US President Donald Trump (L), Brazilian President Jair Bolsonaro (R) and his press advisor Fabio Wajngarten (2-L, behind Trump) during a dinner in Mar a Lago, Florida, United States, on March 7, 2020. - Brazilian President Jair Bolsonaro's communications chief, Fabio Wajngarten, who met US President Donald Trump last weekend at his Florida resort, has tested positive for the new coronavirus, the government said on March 12, 2020. Wajngarten, chief spokesman for the Brazilian government, travelled with Bolsonaro last Saturday to Tuesday to the United States. (Photo by Alan SANTOS / BRAZILIAN PRESIDENCY / AFP) / RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO / BRAZIL'S PRESIDENCY / ALAN SANTOS" - NO MARKETING - NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS