Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trump bricht zu Gipfel mit Kim auf
International 25.02.2019 Aus unserem online-Archiv

Trump bricht zu Gipfel mit Kim auf

Das Präsidentenflugzeug hob am Montagabend europäischer Zeit ab.

Trump bricht zu Gipfel mit Kim auf

Das Präsidentenflugzeug hob am Montagabend europäischer Zeit ab.
AFP
International 25.02.2019 Aus unserem online-Archiv

Trump bricht zu Gipfel mit Kim auf

US-Präsident Donald Trump ist zu seinem zweiten Gipfel mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un aufgebrochen.

(dpa) - Trump bestieg am Montag die Präsidentenmaschine Air Force One auf dem Militärflugplatz Joint Base Andrews außerhalb von Washington. Die Maschine flog wenig später ab. Am Morgen hatte er vor Gouverneuren erklärt, er glaube, dass der Gipfel „sehr großartig“ werde.


Trump verlängert Frist im Handelsstreit zwischen USA und China
Über Monate lieferten sich die USA und China einen beispiellosen Handelskonflikt. Beide Seiten überzogen sich mit Strafzöllen, Donald Trump drohte mit einer weiteren Eskalation. Nun aber gibt er Peking mehr Zeit.

Trumps Landung in Vietnam ist für Dienstagabend (Ortszeit) geplant. Am Mittwoch trifft Trump nach Angaben des Außenministeriums in Hanoi den Präsidenten und den Ministerpräsidenten des Gastgeberlandes. Einen genauen Zeitplan für den anschließend geplanten Gipfel mit Kim - den das Weiße Haus für Mittwoch und Donnerstag angekündigt hat - gab es zunächst nicht. Trump wollte noch am Donnerstag wieder zurück in die USA fliegen.

Trump und Kim hatten sich das erste Mal im vergangenen Juni in Singapur getroffen. Dort hatte Kim seine grundsätzliche Bereitschaft zur „vollständigen Denuklearisierung“ erklärt. Es gab aber keine konkreten Zusagen, bis wann Nordkorea sein Atomwaffen- und Raketenarsenal abrüsten will, das nicht nur von Nachbarländern wie Südkorea und Japan, sondern auch von den USA und anderen Ländern als Bedrohung wahrgenommen wird.

Im Gegenzug für atomare Abrüstung stellt Trump dem verarmten und isolierten Nordkorea wirtschaftliche Entwicklung in Aussicht.

Trump bestieg die Air Force One in Maryland.
Trump bestieg die Air Force One in Maryland.
AFP



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das unmögliche Dreieck
Die „Journée de l'économie“, eine Art Mini-Davos der Luxemburger Wirtschaftsentscheider, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Protektionismus, Nationalismus, zunehmende Spannungen im Welthandel“.
 US-Präsident Donald Trump (l.) und Chinas Präsident Xi Jinping bei ihrem Gipfeltreffen am 9. November 2017 in Peking.
Trump: "Gipfel mit Kim findet statt"
Der Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un soll nun doch am 12. Juni stattfinden. Das sagte Trump am Freitag in Washington.
Trump am Freitag nach einer Unterredung mit Kim Yong Chol, der rechten Hand des nordkoreanischen Diktators.