Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trump befeuert erneut Spekulationen über Kandidatur 2024
International 23.07.2022
In Arizona

Trump befeuert erneut Spekulationen über Kandidatur 2024

Trump trat in Prescott Valley, Arizona, auf, um die republikanische Kandidatin Kari Lake im Rennen um das Gouverneursamt zu unterstützen.
In Arizona

Trump befeuert erneut Spekulationen über Kandidatur 2024

Trump trat in Prescott Valley, Arizona, auf, um die republikanische Kandidatin Kari Lake im Rennen um das Gouverneursamt zu unterstützen.
Foto: AFP
International 23.07.2022
In Arizona

Trump befeuert erneut Spekulationen über Kandidatur 2024

Donald Trump hat bei einer Wahlkampfveranstaltung erneut Spekulationen über eine mögliche Kandidatur bei der Präsidentschaftswahl 2024 befeuert.

(dpa) - „Vielleicht müssen wir es noch einmal tun“, sagte Ex-Präsident Donald Trump bei einer Wahlkampfveranstaltung im US-Bundesstaat Arizona vor Anhängern am späten Freitagabend (Ortszeit), nachdem er über seinen Wahlsieg 2016 gesprochen und erneut behauptet hatte, er habe auch die Wahl 2020 gewonnen. Der Republikaner weigert sich bis heute, seine Niederlage gegen US-Präsident Joe Biden einzugestehen.


Der Ausschussvorsitzende Bennie Thompson, seine Stellvertreterin Liz Cheney und der Abgeordnete Adam Kinzinger bei der dritten Anhörung am 16. Juni 2022.
Trumps Coup geht weiter
Warum der Untersuchungsausschuss zum 6. Januar 2021 mit seiner Arbeit eine historische Mission zu erfüllen hat.

Trump trat in Prescott Valley, Arizona, auf, um die republikanische Kandidatin Kari Lake im Rennen um das Gouverneursamt zu unterstützen. Mit Blick auf die die Kongresswahl im Herbst und die Präsidentschaftswahl 2024 sagte Trump: „Wir werden den Senat zurückerobern. Wir werden Amerika zurückerobern, und 2024 werden wir vor allem unser schönes, prächtiges Weißes Haus zurückerobern.“ Lake sagte an Trump gerichtet: „Für's Protokoll: Ich glaube, dass dieser „Superman“ zurückkommt. Hoffentlich kommt er bald zurück.“

Mögliche Kandidatur von Mike Pence?

Seit seiner Abwahl kokettiert Trump immer wieder mit einer erneuten Kandidatur. In den USA kann eine Person zwei Amtszeiten lang Präsident sein, egal ob diese aufeinander folgen oder nicht. Trump wäre bei der Wahl in gut zweieinhalb Jahren 78 Jahre alt. „Diese unglaubliche Reise, auf der wir uns gemeinsam befinden, hat gerade erst begonnen“, sagte Trump.


Donald Trumps Ex-Frau Ivana gestorben
Donald Trumps Ex-Frau mischte bei seinen Geschäften mit. Die Scheidung der beiden wurde von Skandalen begleitet. Nun ist sie gestorben.

Auch der ehemalige Vize-Präsident Mike Pence warb am Freitagabend in Arizona für die Unterstützung der Republikaner, allerdings auf einer anderen Veranstaltung: Pence unterstützt im Rennen um das Gouverneursamt die konkurrierende Kandidatin Karrin Taylor Robson. Beobachter werten dies als jüngstes Zeichen dafür, dass Pence sich von seinem ehemaligen Chef distanzieren möchte - denn beide könnten eine mögliche Kandidatur für das Weiße Haus im Jahr 2024 anstreben.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Demokraten bangen um Mehrheit
Bei den Midterms steht viel auf dem Spiel. Für Präsident Biden entscheidet sich, wie viel er in den nächsten zwei Jahren politisch noch erreichen kann.
The US Capitol on the morning of the US midterm election, in Washington, DC, on November 8, 2022. (Photo by Stefani Reynolds / AFP)
Trump soll von allen Seiten aufgefordert worden sein, die Gewalt am US-Kapitol zu stoppen. Doch in der entscheidenden Zeit blieb er untätig.
WASHINGTON, DC - JULY 21: The House Select Committee to Investigate the January 6th Attack on the U.S. Capitol hold a prime-time hearing in the Cannon House Office Building on July 21, 2022 in Washington, DC. The bipartisan committee, which has been gathering evidence on the January 6 attack at the U.S. Capitol, is presenting its findings in a series of televised hearings. On January 6, 2021, supporters of former President Donald Trump attacked the U.S. Capitol Building during an attempt to disrupt a congressional vote to confirm the electoral college win for President Joe Biden.   Tasos Katopodis/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==