Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tropensturm steuert auf Südküste der USA zu
International 12 13.07.2019 Aus unserem online-Archiv

Tropensturm steuert auf Südküste der USA zu

International 12 13.07.2019 Aus unserem online-Archiv

Tropensturm steuert auf Südküste der USA zu

Für den Bundesstaat Louisiana wurde bereits der Notstand ausgerufen.

12.07.2019, Rheinland-Pfalz, Bobenheim am Berg: Ein beschädigtes Dach eines Hauses in Bobenheim am Berg. In Rheinland-Pfalz soll ein Tornado einen sechsstelligen Sachschaden verursacht haben. Durch herabfallende Dachziegel seien in Bobenheim am Berg im südlichen Rheinland-Pfalz mehrere Fahrzeuge beschädigt worden, teilte die Polizei am Freitagabend mit. Der «Tornado» habe insgesamt elf Häuser «massiv beschädigt». Foto: -/Steil-Tv/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Tornado bei Mannheim beschädigt elf Häuser
In Rheinland-Pfalz hat ein Tornado einen sechsstelligen Sachschaden verursacht.


(dpa) - Den US-Bundesstaat Louisiana erwartet am Wochenende ein schwerer Sturm, der große Regenmengen und Sturmfluten mit sich bringen könnte. Der Tropensturm „Barry“ soll am Samstag (Ortszeit) auf die Küste treffen und könnte bis dahin nach Einschätzung von Meteorologen die Stärke eines Hurrikans der untersten Kategorie erreichen. Das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami warnte vor schweren Regenfällen und Überschwemmungen. Experten betonten, nicht die Windstärke, sondern die Wassermassen, die der Sturm an Land trage, seien das Gefährliche an „Barry“.

US-Präsident Donald Trump hatte die Menschen in Louisiana vorab aufgerufen, Anweisungen der Katastrophenschutzbehörde Fema und der lokalen Behörden zu befolgen. Für den Bundesstaat wurde ein Notstand ausgerufen. Damit können leichter Bundesmittel und Hilfe aus Washington fließen.


Studie: London bis 2050 so warm wie Barcelona
In etwa 30 Jahren könnten in dem sonst so verregneten London Temperaturen herrschen wie derzeit im spanischen Barcelona.

Von dem Sturm dürfte unter anderem die Südstaaten-Metropole New Orleans betroffen sein. Die Stadt war 2005 vom Hurrikan „Katrina“ schwer zerstört worden und hatte damals hunderte Tote zu beklagen. Nach andauerndem Regen war es in Teilen von New Orleans bereits in den vergangenen Tagen zu Überschwemmungen gekommen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hurrikan „Laura“ fegt über Teile der USA
„Laura“ gingen dramatische Warnungen voraus: Der extrem gefährliche Hurrikan traf das US-Festland mitten in der Nacht. Erst allmählich wird das Ausmaß der Schäden sichtbar. Und die Gefahr ist noch nicht vorbei.
HOLLY BEACH, LA - AUGUST 27: Damaged homes sit among flood water after Hurricane Laura passed through the area August 27, 2020 in Holly Beach, Louisiana. Hurricane Laura came ashore bringing rain and high winds to the South East region of the state causing extensive damage to the area.   Eric Thayer/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Sturm steuert auf Südküste der USA zu
Den Hurrikan „Katrina“ von 2005 haben viele Menschen in New Orleans noch böse in Erinnerung. Nun nähert sich ein neuer Sturm, der immense Wassermassen an die Südküste der USA tragen könnte.
Von dem Sturm dürfte unter anderem die Südstaaten-Metropole New Orleans betroffen sein.