Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Trierer Kirche wird verkauft
International 4 Min. 06.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Trierer Kirche wird verkauft

Der Turm von St. Paulus prägte früher ein ganzes Stadtviertel. Doch die frühere Pfarrkirche ist seit 2017 entwidmet.

Trierer Kirche wird verkauft

Der Turm von St. Paulus prägte früher ein ganzes Stadtviertel. Doch die frühere Pfarrkirche ist seit 2017 entwidmet.
Foto. Michael Merten
International 4 Min. 06.03.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Trierer Kirche wird verkauft

Michael MERTEN
Michael MERTEN
Wo früher Gläubige die Verbindung zu Gott suchten, wird in Zukunft in diesen Gemäuern etwas anderes stattfinden. Auch bei vielen anderen profanierten Kirchen im Bistum Trier stellt sich die Frage: Welche Nutzung ist eines Gotteshauses würdig?

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Trierer Kirche wird verkauft“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Trierer Kirche wird verkauft“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Es war ein ehrgeiziges Vorhaben: Aus fast 900 kleinen Pfarreien wollte der Trierer Bischof Stephan Ackermann 35 Großpfarreien machen. Doch kurz vor dem Start hat der Vatikan nun die erste Umsetzungsphase ausgesetzt. Wie geht es weiter?
Archbishop of Munich and Chairman of the German Bishops' Conference and Trier Bishop, Cardinal Reinhard Marx (L) and commissioner for sexual abuse issues in the ecclesiastical sphere, Stephan Ackermann give a press conference to present the results of the study on "Sexual Abuse of Minors by Catholic Priests, Deacons and Male Religious" (MHG study) on September 25, 2018 in Fulda, western Germany. - Germany's Catholic Church is due on September 25, 2018 to confess and apologise for thousands of cases of sexual abuse against children, part of a global scandal heaping pressure on the Vatican. It will release the latest in a series of reports on sexual crimes and cover-ups spanning decades that has shaken the largest Christian Church, from Europe to the United States, South America and Australia. (Photo by Daniel ROLAND / AFP)
Vor 124 Jahren wurde die Kirche von Lasauvage errichtet. Nun blickt sie einer neuen Bestimmung entgegen. Die soll aber würdevoll sein, so die zuständigen Politiker.
Kirche Lasauvage - Robert Mangen, Tom Ulveling, photo : Caroline Martin©
Sakralbauten als Kulturdenkmäler
Nach dem positiven Gutachten des Staatsrats ist die Liste der nationalen Denkmäler wieder etwas länger geworden. 20 Gebäude wurden erstmals unter Denkmalschutz gestellt. Auch zehn Kirchen und Kapellen gelten nun offiziell als „monument national“.
Die Kapelle in Grentzingen steht endgültig unter Denkmalschutz.
Trennung von Kirche und Staat
Der Gesetzentwurf, mit dem die Kirchenfabriken abgeschafft und der Kirchenfonds eingerichtet werden soll, war am Anfang mit fünf Seiten sehr überschaubar. Mittlerweile ist das Dokument auf 80 Seiten angewachsen.
Die Kirche von Grevenmacher ist in der Annexe III aufgelistet.
285 lokale Kirchenfabriken bestehen in Luxemburg - noch. Sie werden aufgrund des Abkommens zwischen Regierung und Glaubensgemeinschaften von einem nationalen Fonds abgelöst. Wir erläutern die Einzelheiten.
Wird die Zukunft vieler Luxemburger Pfarrkirchen wie die von Differdingen aussehen, die wegen Baufälligkeit entweiht und 2013 abgerissen werden musste?