Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Treffen mit Putin im Juli: Lawrow: Trump will pragmatische Beziehungen
International 10.05.2017

Treffen mit Putin im Juli: Lawrow: Trump will pragmatische Beziehungen

Russlands Außenminister Lawrow betont gemeinsame Positionen zum Syrien-Krieg.

Treffen mit Putin im Juli: Lawrow: Trump will pragmatische Beziehungen

Russlands Außenminister Lawrow betont gemeinsame Positionen zum Syrien-Krieg.
Foto: REUTERS
International 10.05.2017

Treffen mit Putin im Juli: Lawrow: Trump will pragmatische Beziehungen

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat sich nach einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump optimistisch gezeigt.

(dpa) - Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat sich nach einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump optimistisch gezeigt. Trump habe sein Interesse bekundet, sachlich pragmatische Beziehungen aufzubauen und offene Probleme beizulegen, sagte Lawrow am Mittwoch laut Übersetzung in Washington nach einem Treffen mit dem US-Präsidenten.

Trump beschrieb die Begegnung als „sehr, sehr gut“. Das Gespräch habe sich um die Lage in Syrien gedreht. Man sei sich darüber einig gewesen, dass das Blutvergießen in dem Bürgerkriegsland „so schnell wie möglich“ ein Ende haben müsse.

Weder Trump noch Außenminister Rex Tillerson gaben eine gemeinsame Pressekonferenz mit Lawrow. Der russische Außenminister sprach stattdessen in der Botschaft seines Landes in Washington zu Journalisten.

Nach Darstellung Lawrows werden sich Kreml-Chef Wladimir Putin und Trump am Rande des G20-Gipfels im Juli in Hamburg treffen. Das Weiße Haus hat bislang nur gesagt, dass es Bestrebungen für ein solches Treffen gebe.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema