Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tödliche Gleichgültigkeit
Leitartikel International 1 2 Min. 04.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Tödliche Gleichgültigkeit

Eine Demonstrantin hält ein Bild von der Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete mit der Aufschrift «#FREECAROLA!» in der Hand. Die Kapitänin der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch, Carola Rackete, kommt frei.

Tödliche Gleichgültigkeit

Eine Demonstrantin hält ein Bild von der Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete mit der Aufschrift «#FREECAROLA!» in der Hand. Die Kapitänin der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch, Carola Rackete, kommt frei.
Foto: Federico Gambarini/dpa
Leitartikel International 1 2 Min. 04.07.2019
Exklusiv für Abonnenten

Tödliche Gleichgültigkeit

Marc THILL
Marc THILL
Die Flüchtlinge heute trifft dieselbe Gleichgültigkeit der Menschheit, die einst auch den Holocaust ermöglicht hat.

Nach 17 Tagen Irrfahrt hat die Kapitänin Carola Rackete vergangene Woche ihr Schiff „Sea-Watch 3“ mit 40 in Seenot geratenen Flüchtlingen an Bord in den Hafen von Lampedusa gesteuert. Angeekelt vom europäischen Desinteresse an der Flüchtlingsfrage musste sie den Landgang der Schiffbrüchigen erzwingen und wurde deshalb unter Hausarrest gestellt. „Ein Kriegsakt“, hatte sich der rechtspopulistische Innenminister Italiens Matteo Salvini empört.

Mittlerweile ist die mutige Frau wieder auf freiem Fuß und dennoch wird weiterhin gegen sie wegen Beihilfe illegaler Migration ermittelt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.