Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Tihange: Reaktor 2 wieder in Betrieb
Das Atomkraftwerk im belgischen Tihange steht wegen Sicherheitsmängeln immer wieder in der Kritik.

Tihange: Reaktor 2 wieder in Betrieb

Foto: Reuters
Das Atomkraftwerk im belgischen Tihange steht wegen Sicherheitsmängeln immer wieder in der Kritik.
International 10.09.2016

Tihange: Reaktor 2 wieder in Betrieb

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Der belgische Reaktor Tihange 2 ist am frühen Samstagmorgen wieder angelaufen. Das teilte der Betreiber Engie Electrabel auf seiner Internetseite mit.

(dpa) - Der belgische Reaktor Tihange 2 ist am frühen Samstagmorgen wieder angelaufen. Das teilte der Betreiber Engie Electrabel auf seiner Website mit. Der Reaktor war am Tag zuvor abgeschaltet worden, weil ein Eingriff an einem Dampfgenerator im konventionellen Teil der Anlage nötig war.

Der am Mittwoch abgeschaltete Reaktor 1 bleibt derweil bis Monatsende außer Betrieb. Nach früheren Angaben des Betreibers waren bei Bauarbeiten im nicht-nuklearen Teil der Anlage Schäden entstanden. Der dritte Reaktor des Standorts, Tihange 3, soll am Sonntag für rund einen Monat für eine routinemäßige Wartung außer Betrieb gehen.

Die drei Druckwasserreaktoren von Tihange liegen in der Nähe der ostbelgischen Stadt Lüttich. Die Anlage ist ungefähr 70 Kilometer von Aachen entfernt. Insbesondere in Nordrhein-Westfalen gibt es Bedenken, ob die belgischen Reaktoren sicher sind


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Belgischer Atomreaktor : Tihange 1 wieder am Netz
Der seit September abgeschaltete belgische Atomreaktor Tihange 1 ist wieder in Betrieb. Die Anlage sei in der Nacht wieder angelaufen, teilte der Betreiber Engie Electrabel am Samstag auf seiner Internetseite mit.
Das belgische Atomkraftwerk Tihange ist international sehr umstritten.