Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Terrorwarnstufe für Brüssel herabgesetzt
International 26.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Anschlagsgefahr

Terrorwarnstufe für Brüssel herabgesetzt

Schwer bewaffnete Soldaten gehörten in den vergangenen Tagen zum Stadtbild in Brüssel.
Anschlagsgefahr

Terrorwarnstufe für Brüssel herabgesetzt

Schwer bewaffnete Soldaten gehörten in den vergangenen Tagen zum Stadtbild in Brüssel.
AFP
International 26.11.2015 Aus unserem online-Archiv
Anschlagsgefahr

Terrorwarnstufe für Brüssel herabgesetzt

Sechs Tage lebten die Brüsseler in großer Angst vor einem Terroranschlag. Am Donnerstag wurde die Gefährdungslage neu eingeschätzt.

(dpa) - Die Terrorwarnstufe für die belgische Hauptstadt Brüssel ist von der höchsten Kategorie vier auf die Kategorie drei heruntergestuft worden. Damit gilt die Bedrohung durch einen Anschlag nur noch als „möglich und wahrscheinlich“, nicht mehr als „ernstzunehmend und nahe bevorstehend“. Belgische Medien berichteten am Donnerstag übereinstimmend von der Neubewertung durch das Koordinierungsorgan für die Bedrohungsanalyse.

Die maximale Warnstufe vier war am Samstag verhängt worden. Die belgischen Behörden fürchteten einen Anschlag wie in Paris, wo am 13. November 130 Menschen durch islamistische Attentäter getötet worden waren.

Nach der Neueinstufung der Experten muss die belgische Regierung über mögliche Änderungen der Sicherheitsvorkehrungen entscheiden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das war der Donnerstag
Schärfere Gesetze zur Terror-Abwehr, die Chargés de cours und ein Hausbrand in Differdingen - das sind die Themen des Tages.
Die Löscharbeiten an dem Mehrfamilienhaus gestalteten sich kompliziert.
In der großen Moschee von Brüssel sind am Donnerstag mehrere Umschläge mit einem mysteriösen weißen Pulver eingetroffen. Die Behörden lösten Alarm wegen Verdacht auf Milzbranderreger aus.
Ein belgischer Feuerwehrmann betreut Menschen, die sich am Morgen in der Moschee befanden.
Nach vier Tagen Stillstand hat das Leben in Belgiens Hauptstadt am Mittwoch zögerlich neue Formen angenommen. Der Unterricht begann wieder, viele Metro-Haltestellen öffneten.
Die Schulen sind wieder geöffnet. Eltern müssen ihren Kindern erklären, weshalb der Unterricht trotz der Terrorgefahr wieder beginnt.
Vierter Terrorverdächtiger gefasst
Belgien hat die höchste Terrorwarnstufe für die Hauptstadt Brüssel erneut verlängert. Das maximale Niveau solle bis kommenden Montag gelten, allerdings sollen Schulen und die U-Bahn bereits von Mittwoch an wieder öffnen.
In Brüssel ist derzeit höchste Alarmbereitschaft an der Tagesordnung.
Sicherheitsvorkehrungen für Brüssel
Belgien verlängert die höchste Terrorwarnstufe für seine Hauptstadt Brüssel. Auch am Montag wird die Metro in Brüssel nicht fahren. Schulen und Universitäten bleiben geschlossen.
Belgien bleibt in erhöhter Alarmbereitschaft.