Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Terroristische Attacke in Brüssel: Polizisten mit Messer angegriffen
Die Polizei riegelte das Areal um den Tatort weiträumig ab.

Terroristische Attacke in Brüssel: Polizisten mit Messer angegriffen

Foto: AFP
Die Polizei riegelte das Areal um den Tatort weiträumig ab.
International 05.10.2016

Terroristische Attacke in Brüssel: Polizisten mit Messer angegriffen

Teddy JAANS
Teddy JAANS
In der belgischen Hauptstadt Brüssel kam es am späten Mittwochmorgen zu einer Messerattacke auf zwei Polizisten. Die Staatsanwaltschaft spricht von einem "terroristischen Akt".

(TJ) - Kurz vor Mittag sind in der belgischen Hauptstadt Brüssel drei Polizisten von einem Mann attackiert und verletzt worden. Der Mann fügte zwei Beamten Schnittwunden mit einem Messer zu. Einer der Beamte sei am Bauch, der andere am Hals verletzt, so ein Polizeisprecher. Beide seien aber nicht in Lebensgefahr.

Der Angreifer sei zuerst entkommen, er wurde aber wenig später von einer weiteren Polizeistreife festgenommen. Zuerst hatte er versucht, auch diese Beamte mit dem Messer zu verletzen. Er schlug einem der Polizisten ins Gesicht und brach diesem dabei die Nase. Mit einem Schuss ins Bein wurde der Mann neutralisiert.

Die Tat ereignete sich im Viertel Schaerbeek. Wie die Staatsanwaltschaft dem Online-Portal der "Dernière Heure" bestätigte, handelt es sich bei dem Angriff um einen terroristischen Akt.

Die belgische Hauptstadt wurde am Mittwoch auch durch eine Bombendrohung am Nordbahnhof aufgeschreckt. Das Gebäude wurde vorübergehend gesperrt, ebenso der Sitz der Brüsseler Staatsanwaltschaft, der auch Ziel der Bombendrohung war. In beiden Fällen handelte es sich um falschen Alarm.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema