Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Technokratie war gestern
Leitartikel International 2 Min. 07.11.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Technokratie war gestern

Leitartikel International 2 Min. 07.11.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Technokratie war gestern

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Manfred Weber oder Alexander Stubb? Morgen wird die Europäische Volkspartei (EVP) in Helsinki über ihren Spitzenkandidaten für die EU-Wahlen 2019 entscheiden.
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Technokratie war gestern“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hunderte begeisterte Delegierte beim EVP-Parteitag in Helsinki schicken einen Ingenieur aus Wildenberg ins Rennen, um das mächtigste Amt der EU. Wie hat der Mann das geschafft?
(FILES) In this file photo taken on September 10, 2018 The leader of the centre-right European People's Party (EPP) Manfred Weber looks on during a leadership meeting of the Christian Democratic Union (CDU) party in Berlin. - Divided over how to handle ties to Hungary's populist prime minister and facing a future without their figurehead Angela Merkel, Europe's centre-right parties gather this week to seek a leader. (Photo by Odd ANDERSEN / AFP)
Der Kontinent befindet sich gerade in einer merkwürdigen Lage. Während die meisten Europäer sich bewusst sind, dass kein Land es alleine schaffen kann, wächst gleichzeitig der Unmut gegenüber der Europäischen Union.