Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Taliban setzen Siegeszug fort
International 08.08.2021
Kundus und Sar-i Pul

Taliban setzen Siegeszug fort

Die Regierungstruppen können die Taliban kaum aufhalten.
Kundus und Sar-i Pul

Taliban setzen Siegeszug fort

Die Regierungstruppen können die Taliban kaum aufhalten.
Foto: AFP
International 08.08.2021
Kundus und Sar-i Pul

Taliban setzen Siegeszug fort

Seit dem Beginn des Abzugs der US- und Nato-Truppen Anfang Mai haben die Taliban massive Gebietsgewinne verzeichnet.

(dpa) - Eine weitere Provinzhauptstadt im Norden Afghanistans ist von den Taliban erobert worden. Sar-i Pul in der gleichnamigen Provinz ist an die Islamisten gefallen, bestätigten die Provinzräte Asadullah Churam und Mohammed Nur Rahmani der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Somit sind binnen drei Tagen drei Provinzhauptstädte im Land von den Taliban überrannt worden. Auch in der Stadt Kundus machen sie massive militärische Fortschritte.

Den Behördenvertretern zufolge haben die Taliban in Sar-i Pul nun die wichtigsten Regierungsgebäude unter ihrer Kontrolle. Alle Vertreter der Regierung hätten sich in eine Militärbasis rund einen Kilometer vom Zentrum der Stadt zurückgezogen, die belagert sei. Die Taliban würden Mörsergranaten auf die Basis feuern.


16.07.2021, Afghanistan, Bagram: Ein afghanischer Soldat steht Wache an einem Armee-Kontrollpunkt in der Nähe des Luftwaffenstützpunkts Bagram, nachdem alle US- und NATO-Truppen den Stützpunkt in der Provinz verlassen haben. Die Nato hat ihren Militäreinsatz in Afghanistan nach knapp zwei Jahrzehnten beendet. Foto: Sayed Zakeria/Sputnik/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Nato hat Militäreinsatz in Afghanistan beendet
Der Militäreinsatz der Nato in Afghanistan ist Geschichte. Reden will das Bündnis allerdings noch nicht darüber. Nur aus taktischen Gründen?

Die Stadt Sar-i Pul hat geschätzt 180.000 Einwohner. Die Provinz, in der Ölvorkommen gefördert werden, grenzt unter anderem im Osten an die Provinzen Balch mit der Hauptstadt Masar-i-Scharif und im Norden an die Provinz Dschausdschan. Die Regierung halte in der Provinz nur noch den Bezirk Balchab, sagten die Provinzräte weiter.

Auch Kundus eingenommen

Auch die Stadt Kundus im Norden Afghanistans ist nach heftigen Gefechten an die militant-islamistischen Taliban gefallen. Die Islamisten hätten die wichtigsten Regierungseinrichtungen der Stadt erobert, bestätigten drei Provinzräte der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. In der Nähe von Kundus lag früher ein großes Feldlager der Bundeswehr.

Mehrere erfolgreiche Offensiven

Am Freitag war die kleine Provinzhauptstadt Sarandsch in Nimrus an der iranischen Grenze praktisch kampflos an die Taliban gefallen. Am Samstag folgte die Stadt Schiberghan in Dschausdschan im Norden, Machtsitz des umstrittenen ehemaligen Kriegsfürsten und Ex-Vizepräsidenten Abdul Raschid Dostum, eine führende Anti-Taliban-Figur.

Seit dem Beginn des Abzugs der US- und Nato-Truppen Anfang Mai haben die Taliban in mehreren Offensiven massive Gebietsgewinne verzeichnet. Sie eroberten zudem mehrere Grenzübergänge. Die US-Militärmission in Afghanistan endet am 31. August. Der Abzug ist US-Angaben zufolge zu mehr als 95 Prozent abgeschlossen.   

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die 370.000-Einwohner-Stadt ist unter der Kontrolle der Taliban. Rücken die Islamisten nun auf die Hauptstadt Kabul vor?
Stranded people wait for the reopening of the border crossing point which was closed by the authorities, in Chaman on August 7, 2021, after the Taliban took control of the Afghan border town in a rapid offensive across the country. (Photo by Asghar ACHAKZAI / AFP)