Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Streit zwischen Sofia und Skopje: Demütigung als EU-Beitrittskriterium
International 4 Min. 10.02.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Streit zwischen Sofia und Skopje: Demütigung als EU-Beitrittskriterium

Die Pro-Europäer in Skopje werden immer ungeduldiger.

Streit zwischen Sofia und Skopje: Demütigung als EU-Beitrittskriterium

Die Pro-Europäer in Skopje werden immer ungeduldiger.
Shutterstock
International 4 Min. 10.02.2021 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Streit zwischen Sofia und Skopje: Demütigung als EU-Beitrittskriterium

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Am Mittwoch ist Bujar Osmani, Nordmazedoniens Außenminister, in Luxemburg. Mit Jean Asselborn (LSAP) will er über ein Problem reden: Bulgarien nutzt die Einstimmigkeitsregel in der EU, um Nordmazedonien ein neues Geschichts- und Sprachbild aufzudrängen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Streit zwischen Sofia und Skopje: Demütigung als EU-Beitrittskriterium “.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Streit zwischen Sofia und Skopje: Demütigung als EU-Beitrittskriterium “.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Emmanuel Macrons „Non“ beim jüngsten EU-Gipfel stärkt vor allem die Nationalisten auf dem Balkan.
Macron war bei dem Treffen hinter den Kulissen aktiv, um noch mehr Zusagen zu erhalten.
Ein „Nein“ für Nordmazedonien – oder eine Vertagung der Entscheidung – würde der Glaubwürdigkeit der EU im Westbalkan sehr schaden.
SKOPJE, MACEDONIA - OCTOBER 25, 2015: Close up on Alexander the Great statue on Skopje's main square. Inaugurated in 2012, it became one of the landmarks of the city. (SHUTTERSTOCK)