Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Stimme des Jemen" verschleppt : “Was hier passiert, geht gegen das jemenitische Volk“
International 2 Min. 30.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Stimme des Jemen" verschleppt : “Was hier passiert, geht gegen das jemenitische Volk“

 Blogger Hisham al-Omeisy

"Stimme des Jemen" verschleppt : “Was hier passiert, geht gegen das jemenitische Volk“

Blogger Hisham al-Omeisy
International 2 Min. 30.08.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Stimme des Jemen" verschleppt : “Was hier passiert, geht gegen das jemenitische Volk“

Der in Sana lebende Journalist und Blogger Hisham al-Omeisy galt als die „Stimme des Jemens“. Vor zwei Wochen wurde der kritische Chronist von den Huthis verschleppt.

Von LW-Korrespondent Michael Wrase (Limassol/Sanaa)

Seinen letzten Tweet hatte Hisham al-Omeisy am Samstag den 12. August, kurz nach 9.00 Uhr morgens, abgesetzt: „Von korrupten Offiziellen unterstützte Schlägerbanden konfiszieren Immobilien in Sana. Sie stehen gerade vor meinem Haus“.

Zwei Tage später zerrten bewaffnete Huthi-Milizionäre den 38 Jahre alten Journalist, Blogger und Dokumentarfilmer mit verbundenen Augen aus seinem Haus.

Seine Familie und Freunde haben seither nichts mehr von ihm gehört ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.