Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Staatsanwaltschaft bestätigt: Belgische Polizei fasst Terrorverdächtigen von Paris
International 08.04.2016 Aus unserem online-Archiv

Staatsanwaltschaft bestätigt: Belgische Polizei fasst Terrorverdächtigen von Paris

Abrini wurde seit den Attentaten in Paris fieberhaft gesucht.

Staatsanwaltschaft bestätigt: Belgische Polizei fasst Terrorverdächtigen von Paris

Abrini wurde seit den Attentaten in Paris fieberhaft gesucht.
Foto: LW-Archiv
International 08.04.2016 Aus unserem online-Archiv

Staatsanwaltschaft bestätigt: Belgische Polizei fasst Terrorverdächtigen von Paris

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Bei den Ermittlungen zu den islamistischen Anschlägen von Paris und Brüssel ist der gesuchte Terrorverdächtige Mohamed Abrini festgenommen worden. Ob es sich dabei um den gesuchten "Mann mit Hut" handelt, ist noch nicht klar.

(dpa) - Die belgische Polizei hat einen Terrorverdächtigen im Zusammenhang mit den islamistischen Anschlägen von Paris und Brüssel gefasst. Der 31 Jahre alte Belgier Mohamed Abrini wurde am Freitag bei einem Polizeieinsatz festgenommen, wie die Staatsanwaltschaft am Abend mitteilte.

Auf diesem Video-Grab ist die Polizeiaktion in Anderlecht zu sehen.
Auf diesem Video-Grab ist die Polizeiaktion in Anderlecht zu sehen.
Foto: REUTERS

Ob es sich bei Abrini um den geflüchteten dritten Brüsseler Flughafenattentäter handelt ist, ist nach Angaben der Ermittler noch unklar. Dieser wird seit den Anschlägen am 22. März mit insgesamt 32 Todesopfern als „Mann mit dem Hut“ gesucht.Insgesamt wurden bei der Polizeiaktion in Anderlecht fünf Verdächtige festgenommen.

Bei der Terrorserie von Paris hatten Islamisten am 13. November vergangenen Jahres 130 Menschen getötet. Die Täter standen nach Erkenntnissen der Ermittler in Verbindung zu den Attentätern, die am 22. März am Brüsseler Flughafen und in einem U-Bahn-Wagen zuschlugen.

Staatsanwalt Eric Van der Sypt gab am späten Freitagabend Details bekannt.
Staatsanwalt Eric Van der Sypt gab am späten Freitagabend Details bekannt.
Foto: AFP

Großeinsatz am Samstag in Etterbeek

Bei einem Großeinsatz der belgischen Polizei sind am Samstag im Stadtteil Etterbeek mehrere Anwohner umliegender Häuser in Sicherheit gebracht worden. Wie Augenzeugen dem Sender RTBF weiter berichteten, waren rund 50 Beamte im Einsatz. Auch Bombenentschärfer und Spezialkräfte seien zwischenzeitlich vor Ort gewesen. Unklar war zunächst, ob es einen Zusammenhang zu den Anti-Terror-Ermittlungen nach den Anschlägen von Brüssel und Paris gibt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Dossier: Die Attentate von Paris
Attentäter haben am Abend des 13. November an mehreren Stellen in Paris Menschen erschossen oder durch Selbstmordattentate mit in den Tod gerissen. Im Musiksaal Bataclan starben mehr als 80 Besucher eines Konzerts.
TOPSHOTS
A French flag flutters over candles and flowers as people gather at Place de la Republique (Republic Square) in Paris on November 22, 2015 to pay tribute for the victims of the November 13 terror attacks. A coordinated wave of attacks on Parisian nightspots claimed by Islamic State group (IS) jihadists killed 130 people. AFP PHOTO / LOIC VENANCE