Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Spanischer König leitet Parlamentsauflösung ein
International 26.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Regierungsbildung gescheitert

Spanischer König leitet Parlamentsauflösung ein

Der noch amtierende Premierminister Mariano Rajoy nach dem Treffen mit dem König.
Regierungsbildung gescheitert

Spanischer König leitet Parlamentsauflösung ein

Der noch amtierende Premierminister Mariano Rajoy nach dem Treffen mit dem König.
Foto: AFP
International 26.04.2016 Aus unserem online-Archiv
Regierungsbildung gescheitert

Spanischer König leitet Parlamentsauflösung ein

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Spaniens König Felipe VI. hat seine Gespräche mit den Führern der Parteien ohne Ergebnis beendet. Damit werden Neuwahlen in Spanien praktisch unvermeidbar. Die Frist zur Wahl einer Regierung läuft am 2. Mai aus.

(dpa) - Spaniens König Felipe VI. hat seine Gespräche mit den Führern der Parteien ohne Ergebnis beendet. Wie das Königshaus am Dienstag mitteilte, entschied der Monarch, dem Parlament keinen Kandidaten für das Amt des Ministerpräsidenten vorzuschlagen. Keiner der Politiker verfüge über eine ausreichende Mehrheit. 

Damit werden Neuwahlen in Spanien praktisch unvermeidbar. Die Frist zur Wahl einer Regierung läuft am 2. Mai aus. Wenn bis dahin kein neuer Ministerpräsident gewählt worden ist, muss der König das Parlament auflösen und Neuwahlen für den 26. Juni ansetzen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die britische Premierministerin Theresa May hat am Dienstag überraschend einen neuen Wahltermin gefordert: Die Briten sollen am 8. Juni an die Urne gehen.
Theresa May bei ihrer Ankündigung vor Downing Street Nummer 10.