Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Sorgen um Mangel an Klopapier bei No-Deal-Brexit
International 09.10.2019

Sorgen um Mangel an Klopapier bei No-Deal-Brexit

Die Briten importieren jede Menge Hygieneartikel - darunter eben auch Toilettenpapier.

Sorgen um Mangel an Klopapier bei No-Deal-Brexit

Die Briten importieren jede Menge Hygieneartikel - darunter eben auch Toilettenpapier.
Foto: LW-Archiv
International 09.10.2019

Sorgen um Mangel an Klopapier bei No-Deal-Brexit

Ausgerechnet wegen eines trivialen Alltagsgegenstandes macht man sich in London nun Gedanken.

(dpa) - Bei einem Brexit ohne Abkommen könnte das Toilettenpapier in Großbritannien knapp werden. Langfristige Verzögerungen an den Grenzen und Hamsterkäufe im Falle eines No Deals könnten schnell zu leeren Lagern und Lieferengpässen führen, warnte der schwedische Hersteller Essity. Premier Boris Johnson will sein Land am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, „komme, was wolle“.


Britain's Prime Minister Boris Johnson prepares to greet European Parliament president David Sassoli prior to a private meeting at 10 Downing Street for a meeting in London on October 8, 2019. - Brexit talks between Britain and the European Union appeared to be on the verge of collapse on Tuesday, with Brussels accusing London of intransigence and threatening the bloc's future. (Photo by Aaron Chown / AFP)
London: Brexit-Einigung unter Umständen nicht mehr möglich
„Blame game“ heißt das auf Englisch: Die britische Regierung schiebt Brüssel den Schwarzen Peter zu, weil beim Brexit keine Lösung in Sicht ist.

Selbst im Parlament in London spielte der mögliche Mangel an Klopapier eine Rolle. Der Abgeordnete Jonathan Edwards von der walisischen Partei Plaid Cymru hatte am Dienstag eine offizielle Stellungnahme zu der Frage verlangt, wie lange die Vorräte an Toilettenpapier denn bei einem Brexit ohne Abkommen reichten.


Der britische Premierminister Boris Johnson ist ein gefährlicher Hasardeur, dem es beim Brexit vor allem um seine Karriere geht.
Hasardspiel
Bald kommt es zum Showdown. Ein glücklicher Ausgang des Brexit-Dramas ist unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Die Antwort der Regierung lautete: Sie werde sich im No-Deal-Fall darum bemühen, die Warenströme aufrechtzuerhalten. Edwards reagierte erbost. Die Regierung wolle die Ökonomie wegspülen, aber könne noch nicht einmal für Toilettenpapier garantieren. Großbritannien importiert viele Hygieneartikel. Im vergangenen März hatte ein deutsches Unternehmen bereits eine große Ladung Klopapier PR-trächtig als Hilfslieferung an den Buckingham-Palast geschickt.    


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Hasardspiel
Bald kommt es zum Showdown. Ein glücklicher Ausgang des Brexit-Dramas ist unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.
Der britische Premierminister Boris Johnson ist ein gefährlicher Hasardeur, dem es beim Brexit vor allem um seine Karriere geht.