Wählen Sie Ihre Nachrichten​

So wollen Waldbesetzer ein Straßenbauprojekt verhindern

  • Rund zwei Dutzend Aktivisten
  • Ein zentrales Verkehrsprojekt der Großregion
  • Vorbild Hambacher Forst
  • Im Video: Die Waldbesetzer von Trier-Zewen
  • Gemeinschaftsleben als Inspiration
  • Konflikt mit den Behörden
  • Rund zwei Dutzend Aktivisten 1/6
  • Ein zentrales Verkehrsprojekt der Großregion 2/6
  • Vorbild Hambacher Forst 3/6
  • Im Video: Die Waldbesetzer von Trier-Zewen 4/6
  • Gemeinschaftsleben als Inspiration 5/6
  • Konflikt mit den Behörden 6/6

So wollen Waldbesetzer ein Straßenbauprojekt verhindern

So wollen Waldbesetzer ein Straßenbauprojekt verhindern

So wollen Waldbesetzer ein Straßenbauprojekt verhindern


von Michael MERTEN/ 22.05.2021

Ein junger Mann hat sich dem Protest der Waldbesetzer angeschlossen.Foto: Christophe Olinger
Exklusiv für Abonnenten

Für den Bau einer Straße zur A64 zwischen Trier und Luxemburg soll eine große Waldfläche weichen. Dagegen demonstrieren Baumbesetzer.

Eine Reportage von Michael Merten (Text) und Christophe Olinger (Fotos, Video).

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „So wollen Waldbesetzer ein Straßenbauprojekt verhindern“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „So wollen Waldbesetzer ein Straßenbauprojekt verhindern“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die deutschen Behörden haben die Wiederaufnahme der Räumungsarbeiten im Braunkohlegebiet Hambacher Forst angeordnet. Auftraggeber RWE wurde unterdessen Opfer einer Cyber-Attacke.
Die Behörden setzen die Räumung von Baumhäusern der Aktivisten fort.
Deutscher Bundestag verabschiedet Verkehrswegeplan
Nach jahrelangen Vorarbeiten hat der deutsche Bundestag den Bundesverkehrswegeplan 2030 verabschiedet. Nahe der Luxemburger Grenze stehen mehrere Großprojekte an.
Der deutsche Bundestag winkte eine ganze Reihe von Verkehrsprojekten durch - unter anderem auf der deutschen Seite der Großregion.