Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Schon immer im Krisenmodus
Leitartikel International 2 Min. 11.05.2019
Exklusiv für Abonnenten

Schon immer im Krisenmodus

Überzeugte Europäer gibt es immer noch. Auch in Italien, wie hier vor dem Palzzo Marino in Mailand.

Schon immer im Krisenmodus

Überzeugte Europäer gibt es immer noch. Auch in Italien, wie hier vor dem Palzzo Marino in Mailand.
Foto: AFP
Leitartikel International 2 Min. 11.05.2019
Exklusiv für Abonnenten

Schon immer im Krisenmodus

Christophe LANGENBRINK
Christophe LANGENBRINK
Krisen in der EU werden immer wieder heraufbeschworen. Am besten kurz vor Wahlen. Doch Krisen sind in der EU nichts Neues. Sie gehören dazu. Und trotzdem geht es voran.

In gut zwei Wochen schlägt die Stunde der Wahrheit. Vom 23. bis zum 26. Mai werden in den EU-Mitgliedstaaten die Abgeordneten für das Europäische Parlament gewählt. Für viele EU-Beobachter und überzeugte Europäer eine Schicksalswahl. Die Sorge vor dem Rechtsruck populistischer Bewegungen ist groß. Der Leidensdruck, es könne noch schlimmer kommen, nämlich zurück zu einem Europa der vorherrschenden Nationalismen, ebenso. Zugegeben, die Lage ist verzwickt. Aber wann war sie es mal nicht?

Von der Schuldenkrise, über die Eurokrise bis hin zur Migrationskrise hat die EU schon alle Höhen und Tiefen zigmal durchlaufen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

EU-Wahlprogramme im Überblick
Zehn Parteien bewerben sich am 26. Mai um sechs Abgeordnetenmandate im Europaparlament. In sechs Themenfeldern nimmt das "LW" die zehn Wahlprogramme unter die Lupe.
Luxemburg, Europawahlen , Wahlplakate , Foto: Guy Jallay/Luxemburger Wort