Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Schluss mit der EU-Krisenrhetorik"
International 6 Min. 13.04.2019
Exklusiv für Abonnenten

"Schluss mit der EU-Krisenrhetorik"

Von Bayern ins Berlaymont: Manfred Weber kandidiert für die Nachfolge von Jean-Claude Juncker als Kommissionspräsident.

"Schluss mit der EU-Krisenrhetorik"

Von Bayern ins Berlaymont: Manfred Weber kandidiert für die Nachfolge von Jean-Claude Juncker als Kommissionspräsident.
Foto: Pierre Matgé
International 6 Min. 13.04.2019
Exklusiv für Abonnenten

"Schluss mit der EU-Krisenrhetorik"

Marc SCHLAMMES
Marc SCHLAMMES
Manfred Weber, EVP-Spitzenkandidat, will das "Wir-Gefühl" in der Europäischen Union beleben und einen Schlussstrich unter die Krisenjahre ziehen. Noch aber ist die Gegenwart eine andere.

Manfred Weber, sie standen einer Brexit-Verlängerung skeptisch gegenüber. Was stimmt sie nun zuversichtlich, dass es am 31. Oktober zu einem Ergebnis kommt? 

Optimistisch stimmt mich heute leider nicht viel ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Pragmatismus siegt
Der 31. Oktober ist die neue Frist für den Brexit. Der neue Aufschub liegt in jedermanns Interesse.
European Council President Donald Tusk (L), Luxembourg's Prime minister Xavier Bettel (C-L), Britain's Prime minister Theresa May (C-R)  Germany's Chancellor Angela Merkel (R) look at a tablet ahead of a European Council meeting on Brexit at The Europa Building at The European Parliament in Brussels on April 10, 2019. (Photo by OLIVIER HOSLET / POOL / AFP)
Brexit-Frist bis Oktober verlängert
Kein Chaos-Brexit an diesem Freitag - aber wann kommt der britische EU-Austritt denn nun? Bis 31. Oktober sei noch alles möglich, sagt EU-Ratschef Tusk.
11.04.2019, Belgien, Brüssel: Theresa May, Premierministerin von Großbritannien, verlässt eine Pressekonferenz zum Abschluss des EU-Gipfels. Großbritannien bekommt für den Brexit Zeit bis zum 31. Oktober, kann aber auch schon früher geregelt aus der Europäischen Union austreten. Foto: Stefan Rousseau/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Gute Frage, falsche Wahl
Nach den Wahlen ist vor den Wahlen. 2019 steht eine „Schicksalswahl“ für Europa an. Im Mai entscheidet sich, ob die EU den populistischen Kräften zum Opfer fallen wird.
Heimat, Sicherheit und Europa
Hunderte begeisterte Delegierte beim EVP-Parteitag in Helsinki schicken einen Ingenieur aus Wildenberg ins Rennen, um das mächtigste Amt der EU. Wie hat der Mann das geschafft?
(FILES) In this file photo taken on September 10, 2018 The leader of the centre-right European People's Party (EPP) Manfred Weber looks on during a leadership meeting of the Christian Democratic Union (CDU) party in Berlin. - Divided over how to handle ties to Hungary's populist prime minister and facing a future without their figurehead Angela Merkel, Europe's centre-right parties gather this week to seek a leader. (Photo by Odd ANDERSEN / AFP)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.