Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Säule sozialer Rechte: EU will für Eltern Rückkehrrecht nach Teilzeit
International 23.04.2017 Aus unserem online-Archiv

Säule sozialer Rechte: EU will für Eltern Rückkehrrecht nach Teilzeit

Die EU-Kommissarin Marianne Thyssen (vorne) will die Rechte für arbeitende Eltern ausbauen.

Säule sozialer Rechte: EU will für Eltern Rückkehrrecht nach Teilzeit

Die EU-Kommissarin Marianne Thyssen (vorne) will die Rechte für arbeitende Eltern ausbauen.
Foto: AFP
International 23.04.2017 Aus unserem online-Archiv

Säule sozialer Rechte: EU will für Eltern Rückkehrrecht nach Teilzeit

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Eltern sollen künftig überall in der Europäischen Union ein Recht auf befristete Teilzeitarbeit und auf Rückkehr in eine volle Stelle bekommen.

(dpa) - Eltern sollen künftig überall in der Europäischen Union ein Recht auf befristete Teilzeitarbeit und auf Rückkehr in eine volle Stelle bekommen. Dies berichtet die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf einen Entwurf der EU-Kommission. Das Recht auf Teilzeit soll zur Betreuung von Kindern bis zwölf Jahren garantiert werden.

Die Kommission will am Mittwoch ihre Pläne für die sogenannte Säule sozialer Rechte vorstellen, die sie seit Monaten vorbereitet. Hintergrund sind soziale und wirtschaftliche Ungleichheit in den 28 EU-Ländern und der Unmut vieler EU-Bürger. Weit reichende Ideen hat die Kommission aber offenbar verworfen: „Es wird keine europäische Arbeitslosenversicherung oder Ähnliches eingeführt“, sagte EU-Sozialkommissarin Marianne Thyssen der Zeitung.

Stattdessen setzt die Kommission dem Bericht zufolge auf eine gemeinsame Erklärung mit den Mitgliedsstaaten und dem EU-Parlament zu einem Kanon von 20 sozialen Rechten für alle Europäer. Dazu sollen „faire Löhne“, ein Mindesteinkommen und die Gleichbehandlung von Mann und Frau gehören.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Der Kommentar zur Wallonie-Haltung und Ceta: Die Wallonie hat Recht
Das Gezerre um Ceta setzt die Europäische Union zunehmend unter Druck. Doch die Regierung der belgischen Region Wallonie lässt sich nicht beirren. Dass sie auch am Freitag bei ihrer Ablehnung des EU-Handelspakts mit Kanada bleibt, ist richtig, findet unser EU-Korrespondenten Diego Velazquez.
Les dirigeants européens sont "consternés" par la résistance du gouvernement wallon, qui refuse toujours de donner les pleins pouvoirs au fédéral pour signer l'accord commercial avec le Canada.