Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Russland nach der WM
Russland präsentiert sich als offenes, gastfreundliches Land. Allerdings haben die ausländischen Fans nur die Städte und Fanmeilen gesehen.

Russland nach der WM

AFP
Russland präsentiert sich als offenes, gastfreundliches Land. Allerdings haben die ausländischen Fans nur die Städte und Fanmeilen gesehen.
International 3 Min. 14.07.2018

Russland nach der WM

Ilja, 11, verkündet: „Ich bin für Neymar“. Obwohl Neymar immer schauspielert? „Ilja schauspielert doch selbst genauso“, die anderen Jungs lachen. Auf dem Fußballplatz des 14 000-Seelen-Städtchens Ziwilsk, 700 Auto-Kilometer östlich von Moskau haben alle Jungs ihre Idole. Und jetzt sogar zwei.

Von LW-Korrespondent Stefan Scholl aus Ziwilsk

Ilja vergöttert Neymar aus Brasilien und den russischen Halbstürmer Denis Tscheryschew, der 14jährige Kiril den Argentinier Messi und Russlands Mittelfeldregisseur Alexander Golowin ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Frauen, Fusel, Fußball
Im vergangenen Jahr war die deutsch-russische Moderatorin Palina Rojinski beim Confed Cup für die ARD im Einsatz. Nun wird die 32-Jährige als Außenreporterin bei der WM mit von der Partie sein.
Palina Rojinski
ist für die ARD
als Reporterin
in Russland unterwegs.