Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Russischer Napoleon-Experte soll seine Freundin zerstückelt haben
International 10.11.2019

Russischer Napoleon-Experte soll seine Freundin zerstückelt haben

Er gilt als Napoleon-Experte: Jetzt ist der Historiker der Universität St. Petersburg verdächtig, seine Freundin umgebracht zu haben.

Russischer Napoleon-Experte soll seine Freundin zerstückelt haben

Er gilt als Napoleon-Experte: Jetzt ist der Historiker der Universität St. Petersburg verdächtig, seine Freundin umgebracht zu haben.
Foto: AFP
International 10.11.2019

Russischer Napoleon-Experte soll seine Freundin zerstückelt haben

Einen grausigen Fund haben Ermittler in Nordrussland gemacht. Ein Mann wird aus einem Fluss gerettet - und in seinem Rucksack stecken menschliche Überreste. Der Tatverdächtige soll kein Unbekannter sein.

(dpa) - Ein Mann mit zwei abgetrennten Frauenhänden im Rucksack ist aus einem Fluss mitten im nordrussischen St. Petersburg gerettet worden. Er habe auch eine Waffe bei sich gehabt, teilte die Polizei mit. Er sei am Samstag mit einer Unterkühlung ins Krankenhaus gekommen. Passanten hätten ihn im Wasser entdeckt. Der 63-Jährige steht unter Verdacht, seine 24 Jahre alte Freundin ermordet zu haben.

Mehrere russische Medien berichteten, der Tatverdächtige habe seinen Rucksack im Fluss Moika versenken wollen. Als dies nicht gelungen sei, soll er ins Wasser gesprungen sein. In seinem Haus wurden den Berichten zufolge ein weiblicher Körper, ein Kopf und eine blutige Säge gefunden. Er soll die junge Frau zuvor erschossen haben.


Kultur, 250 Jahre Napoleon, Napoleonsfigur Terrasse Restaurant Bosso, foto: Chris Karaba/ Luxemburger Wort
Am Anfang ist der Kaiser
Vor 250 Jahren erblickt Napoleon Bonaparte das Licht der Welt. Sein republikanisches Gedankengut wirkt bis heute nach - auch in Luxemburg.

In voller Napoleon-Montur

In vielen Berichten wurden Name und Fotos des Tatverdächtigen veröffentlicht. Es soll sich demnach um einen bekannten Historiker der Staatsuniversität in St. Petersburg handeln. Der Mann ist angesehener Napoleon-Experte und hat den korsischen Kaiser auch bei zahlreichen Events als Schauspieler in voller Montur verkörpert. Berichten zufolge soll er auch bei seiner Festnahme als Napoleon  verkleidet gewesen sein.  Er sei von seinem Umfeld als temperamentvoll und launisch beschrieben worden, berichtete das Online-Portal „Fontanka“.  

Der Anwalt des Mannes sagte der Agentur Interfax, sein Mandant habe die Tat eingeräumt. Die Hochschule äußerte sich schockiert über die Nachricht.

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.